Gabriel Clemens erreichte als erster deutscher Darter das Viertelfinale der WM.
Gabriel Clemens erreichte als erster deutscher Darter das Viertelfinale der WM.
  • Gabriel Clemens im Ally Pally in London
  • Foto: imago/Action Plus

WM-Neujahrskracher: Deutschlands Darts-Star „Gaga“ Clemens greift nach den Sternen

Auf diesen Neujahrskracher darf sich Deutschland freuen. Sonntagabend blickt die Darts-Gemeinde auf das WM-Viertelfinale von Gabriel Clemens gegen den Weltranglisten-Ersten Gerwyn Price. Geht der Siegeszug des 39-Jährigen weiter?

Schon jetzt hat Clemens Geschichte geschrieben. Durch seinen 4:1-Erfolg am Freitag gegen Alan Soutar (Schottland) erreichte „Gaga“ als erster Deutscher das Viertelfinale der WM. Dort darf er nun zur Prime Time ran. Gegen 20.40 Uhr (Sport1 und DAZN live) soll der 39-Jährige auf die Bühne des weltberühmten „Alexandra Palace“ marschieren.

Clemens wird in der Weltrangliste einen Ex-Weltmeister überholen

„Wenn ich wieder in den richtigen Momenten da bin, kann ich Gerwyn Price hier und da gefährlich werden“, sagt Clemens zu seinem Duell mit dem Favoriten, der vor zwei Jahren den Titel in London gewann. Klar ist bereits: Durch seinen Einzug in die Runde der letzten Acht wird Clemens einen anderen Ex-Weltmeister in der Weltrangliste überholen. Im am 4. Januar neu zu erstellenden Ranking überholt der Deutsche den Schotten Gary Anderson und wird im schlechtesten Fall auf Rang 22 stehen.

Neben Clemens‘ Partie stehen am Sonntag auch die weiteren drei Viertelfinals auf dem Programm. Den Anfang machen um 13.40 Uhr Dimitri van den Bergh (Belgien) und Jonny Clayton (Wales). Im Anschluss folgt das Duell der Engländer Michael Smith und Stephen Bunting (gegen 15.10 Uhr). Nach Clemens und Price folgt zum Abschluss die Partie des Niederländers Michael van Gerwen gegen Chris Dobey (England). Für einen Sieg sind diesmal fünf gewonnene Sätze nötig.  

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp