x
x
x
Damien Harris von den Buffalo Bills wird auf dem Platz versorgt
  • Ein harter Zusammenstoß von Damien Harris sorgte während der Partie der Buffalo Bills gegen die New York Giants für Schockmomente.
  • Foto: IMAGO/USA TODAY Network

Wieder Sorgen um Football-Star der Buffalo Bills: Erinnerungen an Hamlin-Herzstillstand

Eine Woche nach dem NFL-Comeback von Damar Hamlin ist ein Profi der Buffalo Bills mit dem Krankenwagen vom Platz gefahren worden. Der 26 Jahre alte Damien Harris war am Sonntagabend (Ortszeit) Minuten vor der Pause nach einem Zusammenstoß mit einem Gegenspieler von den New York Giants auf dem Feld liegen geblieben. Der übertragende TV-Sender NBC berichtete unter Berufung auf die Bills, Harris habe eine Verletzung am Nacken erlitten. Er könne Arme und Beine bewegen.

„Er ist auf dem Weg ins Krankenhaus, das ist alles, was ich weiß“, sagte Bills-Cheftrainer Sean McDermott vor Beginn der zweiten Halbzeit.

Buffalo Bills: Damien Harris in Krankenhaus gebracht

Ein Herzstillstand wie bei Hamlin im Januar war es nicht, dennoch wurden im Stadion Erinnerungen wach, als sich relativ schnell zahlreiche Bills-Betreuer um den Runningback kümmerten. Er wurde mit großer Vorsicht auf eine Trage gehoben. Bevor er in den Krankenwagen verlegt wurde, zeigte Harris einen Daumen nach oben. Die Partie wurde nach einigen Minuten Unterbrechung fortgesetzt, die Giants führten zu dem Zeitpunkt 6:0. Am Ende gewannen die Bills 14:9.

Das könnte Sie auch interessieren: Klatsche mit Folgen: Zverev erlebt einen der bittersten Momente in diesem Jahr

Hamlin hatte am vergangenen Wochenende erstmals seit seinem Herzstillstand in den Playoffs wieder bei einer NFL-Partie auf dem Platz gestanden. Bei ihm hatte ein Zusammenstoß am 2. Januar gegen die Cincinnati Bengals den Herzstillstand ausgelöst, er musste auf dem Feld in Ohio wiederbelebt werden. In der Partie gegen die Giants stand Hamlin nicht im Kader und saß in zivilen Klamotten auf der Bank. Als Harris versorgt wurde, war auf TV-Bildern zu sehen, dass Hamlin den Blick nach unten gerichtet hielt. (aw/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp