x
x
x
Narrativo (l.) reitet anderen Pferden davon.
  • So soll es am Sonntag auch wieder aussehen. Narrativo (l.) galoppiert seinen Verfolgern davon.
  • Foto: imago/Galoppfoto

Wer holt sich das Blaue Band? Die Favoriten beim Galopp-Derby in Hamburg

Am Sonntag (15.45 Uhr) jährt sich das Deutsche Galopp-Derby zum 155. Mal. Das Starterfeld bestand am Sonntagvormittag offiziell noch aus 18 Pferden, Queimados und Geminiano wurden als Nichtstarter benannt. Doch wer ist der verheißungsvollste Kandidat auf das begehrte Blaue Band in Hamburg-Horn? Werden sich mehrere Vollblüter um den Titel als schnellstes Pferd Deutschlands streiten? Die MOPO macht den Favoriten-Check.

Insgesamt 650.000 Euro an Preisgeld werden im Derby ausgeschüttet. Den größten Anteil bekommt natürlich der Sieger. Unter den Experten und Wettanbietern werden vor allem zwei Namen heiß gehandelt. Aus dem Gestüt Ittlingen geht Narrativo aus Startbox elf als Topfavorit ins Rennen. Der dreijährige Hengst wird von Champion-Macher Peter Schiergen (bereits sechs Derbysiege) trainiert und hat im Vorfeld bei seinem Heimspiel in Köln das Union-Rennen für sich entscheiden können. Dies gilt als letzter und wichtigster Gradmesser im Vorfeld des Deutschen Derbys.

Konkurrenz von Wintertraum – Geheimtipps warten auf ihre Chance

Doch wer denkt, damit sei das Rennen schon im Voraus entschieden, der irrt. Auch Wintertraum vom Stall Lucky Owner kann sich beste Chancen ausrechnen. Für Trainer Waldemar Hickst wäre es zwar der erste Derbysieg, aber Siegeserfahrung konnte Wintertraum bereits im Derby-Trial in Düsseldorf sammeln. Vor drei Jahren siegte mit Sisfahan ebenfalls ein späterer Derbygewinner. Ein gutes Omen? Wintertraum betritt die Bahn aus Startbox zehn heraus.

Mit Michal Abik als Jockey gewann „Wintertraum“ das Derby-Trial in Düsseldorf. imago/Galoppfoto
Michal Abik galoppiert auf WIntertraum
Mit Michal Abik als Jockey gewann „Wintertraum“ das Derby-Trial in Düsseldorf.

Hinter den beiden Topfavoriten lauert gleich ein ganzes Quartett auf seine Chance. Mit Borna, Alleno, Anspruch und Augustus scharen vier weitere Tiere mit den Hufen. Noch kaum auf dem Schirm haben die meisten Mister Gatz, Tiamo Hilleshage und Larios. Unter Mitgliedern des Hamburger Rennclubs wird auch auf diese drei gesetzt.

Hammer-Hansen bester Jockey 2024 – Murzabayev auf Narrativo

Natürlich ist nicht nur entscheidend, wie das Pferd heißt, sondern auch wer es reitet. Auch bei den Jockeys zeichnet sich ein Zweikampf ab. Auf Thore Hammer-Hansen werden alle Augen gerichtet sein. Der Däne ist bislang der erfolgreichste Jockey des Jahres und Führender im aktuellen Jockey-Championat. Der 25-Jährige konnte auch im Vorlauf des Deutschen Derbys an den anderen Renntagen in Hamburg-Horn einige Siege einfahren. Für ihn wird es auf Außenseiter Palladium in die Startbox gehen.

Auf „Three Havanas“ triumphierte Thore Hammer-Hansen am ersten Tag des Derby-Meetings in Hamburg-Horn im Sparkasse-Holstein-Cup. imago/Galoppfoto
Thore Hammer-Hanse jubelt auf „Three Havanas“.
Auf „Three Havanas“ triumphierte Thore Hammer-Hansen am ersten Tag des Derby-Meetings in Hamburg-Horn im Sparkasse-Holstein-Cup.

Hammer-Hansen dicht auf den Fersen ist Baurzan Murzabayev. Der Kasache gilt schon seit mehreren Jahren regelmäßig zum festen Favoritenkreis und kann vier Jockey-Championate zwischen 2019 und 2022 und einen Derbysieg 2022 als vorweisen. Der 31-Jährige wird auf Narrativo reiten. Zudem ist immer mit Lokalmatador Andrasch Starke zu rechnen. Der Stader ist Titel-Rekordhalter im Derby und kann auch vermeintliche No-Names zum Erfolg führen. Er darf berechtigterweise auf eine Überraschung durch Hengst Borna hoffen.

Das könnte sie auch interessieren: Nach 800 Millionen-Euro-Deal mit dem DFB: Nike gerät in finanzielle Schieflage

Mit Sybille Vogt steht die Chancen ebenfalls gut, dass in diesem Jahr erstmals eine Jockette den Lorbeerkranz umhängen darf. Sie konnte in den ersten Tagen des Derby-Meetings bereits mehrere Rennen für sich entscheiden. Vogt tritt auf Lahzar Star in der Mitte des Feldes aus Box Nummer zehn an. Lasst die Startglocke erklingen!

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp