x
x
x
Hockey Jette Fleschütz
  • Fokussiert: Jette Fleschütz vom Großflottbeker THGC freut sich auf die beiden Heimspiele in Hamburg.
  • Foto: WITTERS

Weltklasse-Wochenende in Hamburg: Hockey-Kracher gegen den Erzrivalen

Die deutsche Hockey-Hochburg Hamburg ist an diesem Wochenende (11./12. Juni) Schauplatz eines Krummstock-Klassikers der Weltklasse – in vierfacher Ausführung! Im Rahmen der FIH Pro League treffen die deutschen Frauen und Männer je zweimal auf die Nationalteams der Niederlande.

Für die DHB-Frauen sind die Duelle gegen den Olympiasieger und amtierenden Welt- und Europameister ein entscheidender Härtetest für die Weltmeisterschaft, die im niederländischen Amstelveen und spanischen Terrassa stattfindet (1. bis 17. Juli).

Hockey Pro League in Hamburg: Deutschland fordert Niederlande

„Das wird ein absolutes Highlight für uns und die Zuschauer“, freut sich Frauen-Bundestrainer Valentin Altenburg auf die Partien (Samstag 13.30, Sonntag 11.30 Uhr), nach denen er seinen WM-Kader nominiert. Bei der WM trifft die deutsche Mannschaft in der Vorrunde auf die Niederlande. „Von daher haben diese Spiele schon eine gewisse Brisanz“, sagt Altenburg.

Im Team für die Duelle gegen die Niederlande stehen sieben Hamburgerinnen: Jette Fleschütz (Großflottbeker THGC), Laura Saenger (Harvestehuder THC), Amelie Wortmann (UHC Hamburg), Anne Schröder, Hanna Granitzki, Viktoria Huse und Emma Davidsmeyer (alle Club an der Alster).

Valentin Altenburg nominiert sieben Spielerinnen aus Hamburg

Die DHB-Herren messen sich am Samstag (16.30 Uhr) und Sonntag (14.30) mit dem amtierenden Europameister in Oranje. „Die Niederlande wird ein schöner Gradmesser für uns, weil wir in der Konstellation noch nicht gegen eins der top drei Teams der Welt gespielt haben“, betont Bundestrainer André Henning, der seit Dezember im Amt ist. „Somit wird es bestimmt die bisher größte Herausforderung in diesem Kalenderjahr.“

Mit Constantin Staib, Mathias Müller, Niklas Garst (alle Hamburger Polo Club), Hannes Müller und Michel Struthoff (beide UHC Hamburg) hat Coach Henning fünf Spieler, die für Hamburger Vereine aktiv sind, für das Wochenende nominiert.

DHB-Coach André Henning freut sich auf „Gradmesser“

Gespielt wird auf der Anlage des Club an der Alster in Wellingsbüttel (Am Pfeilshof 16).

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp