x
x
x
Aktivisten der „Letzten Generation“ blockieren Verkehr beim Skiweltcup in Sölden
  • Aktivisten der „Letzten Generation“ blockieren den Verkehr beim Skiweltcup in Sölden.
  • Foto: picture alliance

Vor Ski-Weltcup: „Letzte Generation“ legt Verkehr im Hochgebirge lahm

Klimaaktivisten der Gruppe „Letzte Generation“ haben vor dem alpinen Ski-Weltcup in Sölden am Sonntag kurzzeitig die Hochgebirgsstraße hinauf zum Rettenbachferner blockiert.

Der Verkehr kam vorübergehend zum Erliegen. Die Polizei habe die Aktion der drei Personen rasch beendet, wie die Organisatoren des Rennens bestätigten.

„Letzte Generation“ protestierte gegen Klimapolitik Österreichs

Einen Tag nach dem der Damen stand in Sölden am Sonntag der Riesenslalom der Herren auf dem Programm. Der Saisonauftakt der Alpinen wird schon seit mehreren Jahren von einer großen Umweltdebatte begleitet.

Das könnte Sie auch interessieren: Hrubesch: DFB-Frauen haben Thema Voss-Tecklenburg „ausgeblendet“

Der Protest der „Letzten Generation“ richtete sich aber nicht gegen den Weltcup, sondern gegen die Klima-Politik der österreichischen Regierung, wie einer Pressemitteilung zu entnehmen war. (aw/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp