Chris Anker Sörensen tödlich verunglückt
Chris Anker Sörensen tödlich verunglückt
  • Ex-Radprofi Chris Anker Sörensen verunglückte tödlich.
  • Foto: imago/Panoramic International

Unglück vor Beginn der Rad-WM: Ex-Profi und TV-Experte tödlich verunglückt

Der frühere dänische Radprofi Chris Anker Sörensen ist am Samstag in Belgien tödlich verunglückt.

Der Giro-Etappensieger von 2010 wurde bei einer Trainingsfahrt von einem Fahrzeug erfasst und erlag seinen schweren Verletzungen. Das teilte der dänische Sender TV 2 Sport mit, für den Sörensen bei der Straßenrad-WM in Flandern als Experte vor Ort war. Sörensen wurde nur 37 Jahre alt.

Ex-Radprofi Sörensen am Rande der WM tödlich verunglückt

Der Bergspezialist hatte seine Profilaufbahn 2018 beendet. Sörensen nahm an zwölf großen Landesrundfahrten teil, letztmals 2016 bei der Tour de France.


Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


2012 wurde er bei der Pyrenäenetappe nach Bagneres-de-Luchon Zweiter. 2015 gewann Sörensen die dänische Meisterschaft. (mp/sid)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp