x
x
x
Victor Wembanyama und Adam Silver posieren zusammen für die Kameras.
  • NBA-Commissioner Adam Silver (l.) gratuliert Victor Wembanyama.
  • Foto: IMAGO/ABACAPRESS

Basketball-„Alien“ versetzt Amerika und Macron in Aufruhr

Als die Nachricht, die seit Wochen kein Geheimnis mehr war, verkündet wurde, übermannten Victor Wembanyama seine Emotionen.

Der 19 Jahre alte Ausnahmespieler weinte, nachdem er im NBA-Draft von den San Antonio Spurs wie erwartet als erster Spieler ausgewählt worden war. „Ich habe etwas erreicht, von dem ich mein ganzes Leben geträumt habe“, sagte Wembanyama und umarmte seine Familie im Barclays Center in New York anwesende Familie innig.

Wembanyama war begehrtester Pick seit LeBron James

Der Wechsel des Franzosen in die beste Basketball-Liga der Welt ist damit unter Dach und Fach. Wembanyama gilt bei Experten als begehrtester Pick seit Superstar LeBron James vor exakt 20 Jahren. In den Straßen San Antonios brachen spontane Feierlichkeiten aus, Fans bejubelten den Wechsel des 2,24 Meter großen Wembanyamas mit Autokorsos und Hupkonzerten.

Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

„Wir sind begeistert, dass wir Victor an Bord holen können“, sagte der legendäre Spurs-Coach Gregg Popovich am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in San Antonio. NBA-Funktionäre sprachen bereits von Hinweisen auf einen „Wembanyama-Effekt“ und verwiesen auf Spitzen auf Streaming-Plattformen und sozialen Medien.

Frankreichs Präsident Macron gratuliert

Selbst Frankreichs Präsident Emmanuel Macron reagierte auf die Botschaft aus Übersee und sendete seine Glückwünsche. „Sie bringen uns bereits zum Träumen … kein Zweifel: Sie werden das Spiel verändern“, schrieb Macron auf Twitter.

Das könnte Sie auch interessieren: Bei NBA-Finale: Frau wirft Kampfsport-Star McGregor sexuellen Übergriff vor

„Meine Botschaft an die Leute ist, dass ich 100 Prozent geben und alles in meiner Macht Stehende tun werde, um dieses Franchise zum Sieg zu führen“, sagte Wembanyama. Sein Ziel sei es, so viel und so schnell wie möglich zu lernen, um die NBA-Meisterschaft zu gewinnen. „Aber ich weiß, dass ich auch der Community, dem Franchise und der Fangemeinde noch viel mehr bieten kann.“

Superstars der NBA freuen sich auf Wembanyama

Schon bei seiner Ankunft in den USA am Montag war „Wemby“ von Fans am Flughafen begeistert empfangen worden. Der bisherige Profi von den Metropolitans 92 aus Paris posierte für Selfies und schrieb geduldig Autogramme. Selbst die Superstars der Szene erwarten, dass Wembanyama das Potenzial hat, die Liga zu verändern. In Europa wurde er mit 2,21 Metern Körpergröße geführt, in der NBA ist gar von 2,26 Metern die Rede mit einer Spannweite von 2,44 Metern und Schuhgröße 55. Dennoch wirkt der Nationalspieler beweglich wie ein Spielmacher und trifft mit feinem Händchen aus der Distanz.

Das könnte Sie auch interessieren: Denvers Held: „Pummeliger Teenager“ ist jetzt der König der NBA

„Er ist ein Alien. Niemand hat je einen so großen Spieler gesehen, dessen Bewegungen so flüssig sind“, sagte LeBron James, der beste Scorer in der Geschichte der Eliteliga. „Der Junge wird ein Problem sein. Ein echtes Problem. Sowas habe ich in meinem Leben noch nicht gesehen“, meinte der zweimalige NBA-MVP Giannis Antetokounmpo. Und der viermalige Champion Stephen Curry fühlt sich an einen „Cheat Code“ in einem Computerspiel erinnert. (sid/mg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp