x
x
x
Victor Wembanyama klatscht mit Fans ab.
  • Victor Wembanyama gilt als Basketball-Supertalent in den USA.
  • Foto: IMAGO/USA TODAY Network

Sicherheitsmann schlägt Britney Spears: Basketball-Star hat Stress mit Popsängerin

Aufregung um Basketball-Supertalent Victor Wembanyama: Ein Mitarbeiter seines Sicherheitsdienstes soll Sängerin Britney Spears in Las Vegas ins Gesicht geschlagen haben. „Der Vorfall wurde in einem Polizeibericht dokumentiert“, teilte die Polizei mit, allerdings „wurden keine Verhaftungen oder Vorladungen ausgesprochen. Weitere Einzelheiten werden zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt gegeben.“ 

Was soll passiert sein? Wembanyama war in Las Vegas auf dem Weg zum Abendessen in ein Restaurant, natürlich erkannten Fans den 2,22-m-Riesen der San Antonio Spurs, es bildete sich eine Menschentraube – auch Spears wollte ein Foto mit dem 19 Jahre alten Franzosen.

Spears wollte ein Foto mit NBA-Supertalent

„Ich habe ihm auf die Schulter getippt, um seine Aufmerksamkeit zu bekommen“, schrieb die Popsängerin, 1,63 m groß, in den Sozialen Medien: „Seine Sicherheitsleute haben mir dann vor den Augen der Menge einen Schlag ins Gesicht verpasst, ohne sich umzudrehen. Ich wurde fast zu Boden geworfen und meine Brille fiel mir aus dem Gesicht.“ Ihr Ehemann nannte das Verhalten der Security „gewalttätig“ und „außer Kontrolle“. 

Das könnte Sie auch interessieren: Doping-Verfahren gegen Basketballer Jallow: So reagiert Meister Ulm

Wembanyama gab an, den Vorfall nicht mitbekommen zu haben. Mit seinen Sicherheitsleuten hätte er besprochen, auf dem Weg ins Restaurant nicht anzuhalten. Eine Person hätte ihn „Sir, Sir“ gerufen, diese Person „packte mich von hinten“, aber er konnte „nicht sehen, was passierte, weil ich geradeaus ging“, sagte Wembanyama: „Ich weiß nicht, mit wie viel Kraft, aber die Sicherheitskräfte schoben sie weg und ich hielt nicht an, um nachzusehen, also ging ich weiter und genoss ein schönes Abendessen.“ (sid)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp