Novak Djokovic Davis Cup Madrid 2021.
  • Novak Djokovic ballt die Faust.
  • Foto: IMAGO/ Oscar Barrosox

Serbische Regierung erfüllt Djokovic zahlreiche Sonderwünsche in der Quarantäne

Die serbische Regierung hat nach eigenen Angaben für diverse Annehmlichkeiten für Novak Djokovic im Anschiebe-Hotel bei dessen Warten auf die Entscheidung über einen Verbleib in Australien gesorgt.

Wir haben es geschafft, ihm glutenfreies Essen zu liefern, Trainingsgeräte zu besorgen, sie gaben ihm einen Laptop, eine Sim-Karte, um mit seiner Familie in Kontakt zu bleiben“, sagte Serbiens Premierministerin Ana Brnabic serbischen Medienberichten zufolge am Samstag. Sie habe diese Verbesserungen für den in einem Hotel für Asylbewerber untergebrachten Spitzensportler mit der australischen Regierung vereinbart, sagte die Politikerin weiter.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Djokovic war am Mittwochabend die Einreise am Flughafen in Melbourne verweigert worden. Er konnte aus Sicht der Behörden nicht die nötigen Dokumente für eine medizinische Ausnahmegenehmigung, auch ohne Corona-Impfung einreisen zu dürfen, vorlegen. Der 34 Jahre alte Serbe hatte dagegen Einspruch eingelegt, am Montag (Ortszeit) wird eine Gerichtsverhandlung dazu fortgesetzt. (dpa/lp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp