Felix Loch (r.) und Dajana Eitberger (2.v.r.)
  • Die Rennrodel-Größen Felix Loch (r.) und Dajana Eitberger (2.v.r.) haben Corona.
  • Foto: IMAGO / Fotostand

Olympia in Gefahr? Zwei deutsche Asse positiv getestet

Rodel-Olympiasieger Felix Loch ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Er befindet sich in häuslicher Quarantäne.

„Schlitten in die Ecke stellen, positiv bleiben, negativ werden! Nach einem routinemäßigen Coronatest wurde ich leider positiv getestet. Mir geht’s gut“, teilte der 32-Jährige auf Instagram mit.

Rodeln: Felix Loch und Dajana Eitberger haben Corona

Auch Dajana Eitberger wurde positiv auf das Virus getestet und befindet sich ebenfalls in häuslicher Quarantäne, wie der Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD) am Mittwoch mitteilte.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Bei beiden sei der positive Test bereits nach dem vergangenen Weltcup-Wochenende im sächsischen Altenberg festgestellt worden. Loch und Eitberger fallen somit für den anstehenden Weltcup in Innsbruck aus.

Das könnte Sie auch interessieren: Erster ungeimpfter Tennis-Star sagt Australian-Open-Teilnahme ab

Die Teammitglieder, die engen Kontakt zu den beiden hatten, sind „in einem gesonderten Hotel in Innsbruck untergebracht und werden sich den Regularien entsprechend nur sehr eingeschränkt an der Bahn aufhalten und größtmöglichen Abstand halten“, teilte der BSD mit. Für die Sportler kommt die Corona-Pause sieben Wochen vor Beginn der Olympischen Winterspiele in Peking natürlich zur Unzeit. (kk/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp