Zverev Lehecka Tennis United Cup
Zverev Lehecka Tennis United Cup
  • Zverev (r.) war gegen den Tschechen Lehecka chancenlos.
  • Foto: picture alliance/dpa/AP | Mark Baker

Comeback misslungen: Zverev kassiert Klatsche gegen Nummer 81 der Welt

So richtig weiß wohl niemand, wie schnell Alexander Zverev zu seiner alten Form wird finden können. Dass der Weg aber nach sieben Monate langer Verletzungspause steinig sein wird, dürfte klar sein – den Beleg lieferte Zverev beim United Cup in Sydney. Der Olympiasieger unterlag in der Nacht zu Samstag dem Tschechen Jiri Lehecka (21) mit 4:6 und 2:6. Da auch Jule Niemeier verlor, droht dem DTB-Team die erste Niederlage.

Nicht viel lief bei Zverev gegen Lehecka zusammen, der in der Weltrangliste lediglich Position 81 belegt. Der 25 Jahre alte Hamburger bestritt sein erstes offizielles Match auf der Tour, seit er sich im Halbfinale der French Open verletzte und einer Fuß-Operation unterziehen musste.

Zuvor hatte Zverev nur bei Show-Auftritten Spielpraxis gesammelt, dort aber zuletzt in Dubai immerhin Novak Djokovic (Serbien) bezwungen. Gegen Lehecka aber war nach 94 Minuten Schluss, vier Mal musste Zverev seinen eigenen Aufschlag abgeben. „Ich wusste vor dem Match, dass er schon eine Weile nicht mehr gespielt hatte, aber gegen einen Spieler wie ihn bedeutet das nichts“, sagte der tschechische Außenseiter nach seinem Erfolg.

Das könnte Sie auch interessieren: Basketball-Riesen: Hamburg Towers zurück in der Erfolgsspur!

Auch Jule Niemeier enttäuschte in ihrem Match gegen Marie Bouzkova. 2:6, 5:7 hieß es am Ende gegen die Weltranglisten-24. Damit benötigt die Auswahl des Deutschen Tennis-Bundes am Sonntag drei Erfolge, um die Partie noch zu drehen. Laura Siegemund müsste eine Überraschung gegen Petra Kvitova gelingen, Oscar Otte trifft auf Dalibor Svrcina.

Für das abschließende Mixed sind Julia Lohoff und Fabian Fallert nominiert. Am 2./3. Januar sind dann die USA zweiter Gegner Deutschlands in dem erstmals ausgespielten United Cup, der eine Vorbereitung auf die Australian Open (16.-29.1.) ist. 18 Nationen nehmen teil, das Finale steigt am 8. Januar.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp