Jan Ullrich
  • Jan Ullrich ist offenbar rückfällig geworden.
  • Foto: picture alliance/dpa/KEYSTONE | Gian Ehrenzeller

Ins Krankenhaus: Rad-Legende Jan Ullrich soll Rückfall erlitten haben

In einem Podcast sprach Jan Ullrich zuletzt offen über seinen drogen- und alkoholbedingten Absturz und versicherte, sich mittlerweile stabilisiert zu haben. Nun ist der ehemalige Radrennfahrer aber offenbar rückfällig geworden.

Wie die „Bild“ berichtet, weilte Ullrich zuletzt auf Kuba und habe dort unter anderem seinen Geburtstag gefeiert – offenbar mit Konsequenzen.

Deutsche Rad-Legende: Jan Ullrich erlitt offenbar Rückfall

Demnach sei es bei der Rückkehr aus dem karibischen Inselstaat zu einem Relaps beim 48-Jährigen gekommen, woraufhin er das Flugzeug in Mexiko verlassen und umgehend ins Krankenhaus gebracht werden musste.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Dabei hatte Ullrich noch vor Kurzem offen über die Dramatik seines Absturzes vor wenigen Jahren gesprochen und dabei betont, mittlerweile stabil zu sein. Damals sei er „auf dem Weg“ von Marco Pantini gewesen, den man im Jahr 2004 nach einer Kokain-Überdosis tot im Hotelzimmer auffand.

Ullrich sprach erst kürzlich von neuer Lebensweise

Mittlerweile habe er seine Lebensweise jedoch umgestellt: „Ich trinke Wasser, meine Freundin kocht sehr gesund für mich.“ Er erklärte: „Ich hatte lange Zeit vergessen, was gut für mich ist: Familie, Kinder, Liebe, Radfahren, Freunde. Das war mein Problem.“

Weitere Therapie in der Schweiz – Unterstützung von Lance Armstrong

Nun folgte also offenbar der tragische Verfall in alte Muster. Jetzt, so der Plan laut „Bild“, solle Ullrich in einer Schweizer Klinik eine erneute Therapie beginnen. Als tatkräftiger Unterstützer des Tour-de-France-Siegers von 1997 erweist sich dabei dessen ehemaliger Erzrivale Lance Armstrong.

Das könnte Sie auch interessieren: Neue Verwirrung um Peng Shuai: Tennis-Star zieht Missbrauchsvorwürfe zurück

Mit dem US-Amerikaner nahm Ullrich bereits den besagten Podcast auf und bekam nach seinem Rückfall in Mexiko bereits Besuch vom 50-Jährigen. Auch für die Therapie in der Schweiz habe Armstrong seine Unterstützung zugesichert.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp