x
x
x
Radprofi Lennard Kämna
  • Im Training erlitt Radprofi Lennard Kämna schwere Verletzungen.
  • Foto: imago/Sirotti

Nach Unfall auf Intensivstation: So geht es dem deutschen Rad-Star Kämna

Der deutsche Radprofi Lennard Kämna befindet sich nach seinem Verkehrsunfall während einer Trainingsfahrt auf Teneriffa auf dem Weg der Besserung und hat die Intensivstation verlassen. Das teilte sein Team Bora-hansgrohe am Sonntag mit und machte erstmals konkrete Angaben zu Art und Schwere der Verletzungen.

Demnach erlitt der 27-Jährige ein schweres Thoraxtrauma mit Rippen-Frakturen und einer Lungenprellung. Kämnas Zustand ist stabil. Er wurde auf die Normalstation des Krankenhauses auf Teneriffa verlegt.

Radsport: Lennard Kämna wurde auf Normalstation verlegt

„Lennard hat einen Riesenschritt gemacht. Dass er jetzt auf die Normalstation verlegt werden kann, ist eine sehr gute Nachricht“, sagte Teamchef Ralph Denk: „Ich möchte mich beim Ärzteteam auf Teneriffa und auch unserem Medical Department für ihren großen Einsatz in den letzten Tagen bedanken. Wir wünschen Lennard weiterhin viel Kraft für eine schnelle Genesung.“

Das könnte Sie auch interessieren: Schwalben-König? BVB-Star klagt über Vorverurteilung durch Schiris

Der Unfall hatte sich am vergangenen Mittwoch ereignet. Nach ersten Erkenntnissen war der Fahrer eines entgegenkommenden Fahrzeuges links abgebogen, damit auf die Fahrspur von Kämna gefahren und mit ihm kollidiert. (aw/sid)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp