x
x
x
Claudia Pechstein im orange-schwarzen Rennanzug beim Skaten.
  • Nach einer Rede in Polizei-Uniform geht es für Claudia Pechstein im Skating-Outfit beim Hamburg-Halbmarathon weiter.
  • Foto: picture alliance/dpa

Nach umstrittenen CDU-Auftritt: Pechstein skatet in Hamburg

Samwel Mailu aus Kenia will am Sonntag bei der 29. Auflage des Halbmarathons in Hamburg seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Für das Skater-Rennen hat sich die zuletzt für einen CDU-Auftritt in Polizeiuniform kritisierte Claudia Pechstein angemeldet.

Mailu, der Ende April beim Wien-Marathon in 2:05:08 Stunden triumphierte, trifft beim zweitgrößten Halbmarathons Deutschland allerdings auf starke Konkurrenz. Madrid-Sieger Victor Togom (Kenia/1:00:04 Stunden) ist ebenfalls gemeldet. Bei den Frauen trifft Lonah Salpeter (Israel), die 2022 WM-Bronze gewann und im Frühjahr Rang drei Boston Marathon belegte, auf ein Trio aus Kenia: Janet Ruguru, Naom Jebet und Caren Jebet Maiyo sind schon deutlich unter 1:09 Stunden geblieben.

Fünfmalige Olympiasiegerin Pechstein für das Skater-Rennen angemeldet

Aussichtsreichste deutsche Starter sind Hendrik Pfeiffer und Esther Jacobitz (beide TK zu Hannover). Für das Skater-Rennen auf dem Rundkurs mit Start auf der Reeperbahn und dem Ziel an der Messe hat sich unterdessen Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein (Berlin) angemeldet.

Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Angesichts der Bestzeiten der Favoriten und Favoritinnen hält Mitorganisator Karsten Schölermann Streckenrekorde für wahrscheinlich. Die Bestmarken werden bislang von Merhawi Kesete (Eritrea/1:00:52) und Gladys Jeptepkey (Kenia/1:10:13) gehalten. Vor allem mit Blick auf das Frauenfeld meinte Schölermann am Dienstag: „Wenn die Zusammenarbeit klappt, dann ist eine Zeit zwischen 1:08 und 1:09 möglich.“

Das könnte Sie auch interessieren: Flucht nach Hamburg, Abi mit 1,4 – jetzt will Reem Khamis Gold bei Mini-Olympia

Gemeldet sind für das Rennen rund zehntausend Läuferinnen und Läufer. Der erste Lauf-Start erfolgt um 9.00 Uhr, im Abstand von je 15 Minuten folgen drei weitere Blöcke. Bereits um 8.30 wird das deutlich kleinere Skaterfeld auf die Strecke geschickt. (dpa/Ino/mg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp