x
x
x
Eivind Henriksen hat sich beim Müllrausbringen verletzt
  • Eivind Henriksen gewann bei den Olympischen Spielen in Tokio Silber. Seine Vorbereitung auf die Spiele in Paris werden nun empfindlich gestört.
  • Foto: imago/Bildbyran

Leichtathletik-Star will den Müll rausbringen – und verletzt sich dabei schwer

Erst Müll, dann Mist: Norwegens Hammerwurfstar Eivind Henriksen hat sich bei einem skurrilen Haushaltsunfall verletzt und muss nun um seine Saisonziele bangen. „Ich bin beim Müllraustragen an der Verandatür auf Eis ausgerutscht und auf meinem linken Knie gelandet. Absolut fantastisch…“, sagte der 33 Jahre alte Olympiazweite von Tokio dem norwegischen Rundfunk.

Einen Tag nach dem Sturz brach Henriksen ins Trainingslager nach Australien auf, ist dort aber nun weitgehend zur Untätigkeit verurteilt. „Ich habe versucht zu werfen, aber es tat doch furchtbar weh“, sagte Henriksen, in dessen Knie eine Schleimbeutelentzündung diagnostiziert wurde.

Das könnte Sie auch interessieren: Deutsche WM-Heldin über Rassimus: „Bin stolz, ein Mischling zu sein“

Wie lange er auf dem Weg zur Europameisterschaft Anfang Juni und den Olympischen Spielen in Paris Anfang August pausieren muss, ist noch offen. „Ich hoffe, dass es schnell geht, damit die Zeit zumindest bis Olympia noch reicht“, sagte Henriksen. (lg/sid)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp