x
x
x
Benoit Cosnefroy feiert während der Tour de France mit seinem Fanklub
  • Der Spaß kam nicht zu kurz: Benoît Cosnefroy (l.) feiert während der Tour de France mit seinem Fanklub.
  • Foto: Screenshot/Twitter/Julientrivero

Irres Video: Radprofi feiert mit Bier und Pyro – mitten in der Tour de France

Die Tour de France ist eine Tortur, die man offenbar auch zur Party machen kann. Das dachte sich offenbar Benoît Cosnefroy auf der 14. Etappe am Samstag, als er am Fuße des enorm schwierigen Anstiegs zum Col de Joux Plane von seinem Fanklub empfangen wurde. Auf Twitter wurde am Samstagabend ein Video der wohl unglaublichsten Party der diesjährigen Tour verbreitet.

Als Cosnefroy seinen singenden Fanclub erblickt, steigt er vom Rad und genehmigt sich dem Anschein nach erst einmal einen Schluck Bier neben einer bengalischen Fackel. Dann umarmte der Franzose ein paar Fans und hob sein Rad in die Höhe, ehe er mit seinen Anhängern ausgelassen singend über den Asphalt hüpfte.

Tour de France: Cosnefroy mit drei Stunden Rückstand

Der Fanklub namens FCC unterstützt sowohl Cosnefroy als seinen AG2R-Teamkollegen Aurélien Paret-Peintre, der in Annemasse, dem Startort der 14. Etappe, geboren wurde.

„Wir sind hier mit dem FCC und ein paar Freunden. Wir haben alle eingeladen, einen Shot an der Bar zu trinken, etwas zu essen und eine gute Zeit zu haben“, sagte Cosnefroys Ehefrau Margaux beim Fernsehsender France 2. Paret-Peintres Freundin Clara verwies zudem stolz darauf, dass man die ganze Nacht lang die Straße bemalt habe.

Das könnte Sie auch interessieren: „Einfach ekelhaft“: Streit um Rad-Star bei Tour de France eskaliert

Cosnefroy setzte die Etappe nach der Party-Pause fort. Der 27-Jährige erreichte das Ziel in einer Gruppe mit Paret-Peintre 37:29 Minuten hinter dem spanischen Tagessieger Carlos Rodriguez. In der Gesamtwertung hat der Klassikerspezialist auf Rang 102 bereits über drei Stunden Rückstand auf Spitzenreiter Jonas Vingegaard. (aw/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp