x
x
x
Finn Lemke gegen Bjarte Myrhol bei der WM 2019
  • Zuletzt gab es im WM-Halbfinale 2019 zwischen Deutschland und Norwegen ein großes Handball-Spektakel in Hamburg
  • Foto: WITTERS

EM-Viertelfinale in Hamburg! Worauf sich die Handball-Fans jetzt freuen dürfen

Ab Mittwoch spricht der Handball hamburgisch! In zwölf Spielen in der Barclays Arena werden zwei Halbfinalisten ermittelt. Vor allem das skandinavische Trio Dänemark, Schweden und Norwegen dürfte mit vielen Fans für Stimmung sorgen.

Für die Norweger, die 2019 mit dem WM-Halbfinale gegen Deutschland das letzte große Handballspiel in Hamburg gewannen, stehen die Chancen aber eher schlecht. „Wir sind enttäuscht“, sagte Trainer Jonas Wille nach dem 27:28 gegen Slowenien, das in die Zwischenrunde mitgenommen wird.  Gegen Portugal stehen Sander Sagosen und Co. bereits unter starkem Druck.

Handball-EM: Dänemark will „noch eine Stufe höher kommen“

Die Dänen fegten Portugal 37:27 von der Platte und gehören zu den heißen Favoriten. „Das war das wahre Dänemark“, war Rückraum-Ass Mathias Gidsel zufrieden: „Jetzt müssen wir noch eine Stufe höher kommen.“

Das könnte Sie auch interessieren: „Viele Steine in den Weg gelegt“: Weibliches Schiri-Duo schreibt EM-Märchen

Denn sonst stünden wohl die Schweden bereit, um ihren vor zwei Jahren überraschend gewonnenen Titel zu verteidigen. Am MIttwoch steht erst einmal das Spitzenspiel der Gruppe gegen die Norwegen-Bezwinger aus Slowenien an.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp