x
x
x
Leon Draisaitl im sechsten Playoff-Spiel gegen die Dallas Stars
  • Leon Draisaitl (r.) ist mit zehn Toren und 18 Assists der zweitbeste Punktesammler in den diesjährigen Playoffs der NHL. Nur sein Sturmkollege Connor McDavid (fünf Tore, 26 Vorlagen) war an noch mehr Treffern beteiligt.
  • Foto: IMAGO/USA TODAY Network

Eishockey-Star Draisaitl erstmals in den Finals um den Stanley Cup

Leon Draisaitl ist erstmals in seiner NHL-Karriere in die Finals eingezogen und wird dort um den Stanley Cup kämpfen. Seine Edmonton Oilers schalteten im Playoff-Halbfinale die Dallas Stars aus.

Die Edmonton Oilers um den deutschen Eishockey-Star Leon Draisaitl sind in die Finals der NHL eingezogen. Das kanadische Team gewann das sechste Spiel der Halbfinalserie gegen die Dallas Stars mit 2:1 (2:0, 0:0, 0:1) und sicherte sich den Titel der Western Conference.

Edmonton Oilers erstmals seit 18 Jahren in den NHL-Finals

Seit 2014 ist der gebürtige Kölner für die Oilers aktiv, zum ersten Mal wird er in den Finals um den Stanley Cup spielen können. Das Team aus Kanada stand zuletzt in der Saison 2005/06 in der Endspiel-Serie der nordamerikanischen Eishockey-Liga.


MOPO
WochenMOPO 30. Mai 2024

Die neue WochenMOPO – jetzt jeden Freitag am Kiosk!
Diese Woche u.a. mit diesen Themen:
– Hamburgs neues Highlight: Erster Besuch auf dem fertigen Dach des „Grünen Bunkers“
– „So schlimm war es noch nie“: Wie die Politik der Verdrängung das Elend nach St. Georg bringt
– Jung, reich, rechts? Warum ausgerechnet die Sylter Champagner-Elite Neonazi-Parolen grölte und was das mit der Insel macht
– 20 Seiten Sport: HSV-Sportdirektor Claus Costa im exklusiven MOPO-Interview über die Transferpläne des Vereins
– 28 Seiten Plan7: Die besten Tipps für jeden Tag


„Wir wussten immer, was für ein gutes Team wir eigentlich sind“, sagte Draisatil zum Finaleinzug. „Wir haben eine Menge Arbeit investiert und einige Widrigkeiten gemeistert, in dieser Saison hatten wir so viele Höhen und Tiefen.“


MOPO
MOPO-EM-Tippspiel mit Logo schmal

Haben Sie mehr Fachwissen als die MOPO-Sportredakteure? Dann machen Sie jetzt mit bei unserem EM-Tippspiel, messen Sie sich mit den MOPO-Reportern und gewinnen Sie nach jedem Spieltag tolle Preise im Gesamtwert von über 5.000 Euro! Hier kostenlos anmelden, mitmachen und gewinnen!


So legten die Oilers einen Fehlstart hin, gewannen nur zwei ihrer ersten elf Saisonspiele und tauschten ihren Trainer aus. Unter dem neuen Headcoach Kris Knoblauch folgte der Umschwung. Edmonton ist nach Toronto (1958/59) und St. Louis (2018/19) erst die dritte Mannschaft der NHL-Geschichte, die in die Finals eingezogen ist, obwohl sie in der Hauptrunde zu einem Zeitpunkt zehn Punkte Rückstand auf einen Playoff-Platz hatte.

Leon Draisaitl liefert die Vorlage zum Führungstor

Im sechsten Duell mit den Stars erspielten sich die Oilers nach dem ersten Drittel eine 2:0-Führung. Draisaitl bediente nach gut vier Minuten seinen Co-Star Connor McDavid im Überzahlspiel zur Führung. Auch Zach Hyman war aus dem Powerplay erfolgreich. Edmontons Torhüter Stuart Skinner musste nur Mitte des Schlussdrittels hinter sich greifen und parierte 34 Schüsse auf sein Tor.

Das könnte Sie auch interessieren: Hamburg feiert deutschen Ironman-Star – Top-Favorit frühzeitig disqualifiziert

In den Finals werden die Oilers auf die Florida Panthers treffen, die bereits in der vergangenen Saison in der Endspiel-Serie standen, dort aber gegen die Vegas Golden Knights verloren. Die Panthers setzten sich im Halbfinale ebenfalls mit 4:2-Siegen gegen die New York Rangers durch. Das Team aus Florida hat dank der besseren Bilanz in der Hauptrunde den Heimvorteil auf seiner Seite, das erste Spiel findet am Samstag (Ortszeit) in Sunrise statt. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp