• Der serbische Tennisstar Novak Djokovic
  • Foto: imago/Agencia EFE

Australiens Premierminister überrascht mit Entscheidung nach Djokovic-Urteil

Nachdem ein Gericht am Montag seinem Einspruch gegen die Verweigerung seiner Einreise nach Australien stattgegeben hatte, darf sich Novak Djokovic in Melbourne erst einmal frei bewegen. Eine erste Frist für einen Einspruch ließ Australiens Premierminister etwas überraschend verstreichen. Aber das kann sich noch ändern.

Nach Angaben seines Bruders Djordje Djokovic berät Tennisstar Djokovic derzeit mit seinen Anwälten über das weitere Vorgehen, nachdem ein Gericht in Melbourne am Montag die Verweigerung der Einreise aufgehoben hatte.

Er sei im Büro seiner Anwälte, sagte Djordje Djokovic dem serbischen TV-Sender TV Prva. „Er geht aktuell alle Optionen durch“, sagte der Bruder des 34 Jahre alten Weltranglisten-Ersten. „Das war eine große Niederlage für die australische Regierung, und sie tun sich schwer damit.“


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Ein australisches Gericht hatte zuvor dem Einspruch von Djokovic stattgegeben. Nach Informationen der australischen Zeitung „The Age“ wird Einwanderungsminister Alex Hawke nicht mehr am Montag darüber entscheiden, ob er von seinem persönlichen Recht Gebrauch macht, das Visum des serbischen Tennisstars doch wieder aufzuheben. Allerdings kann Hawke dies in den nächsten Tagen noch tun.

Das könnte Sie auch interessieren: Djokovic siegt vor Gericht – und muss weiter zittern

Auf das persönliche Entscheidungsrecht wies ein Sprecher von Hawke am Montag ausdrücklich hin. Er wurde mit den Worten zitiert, der Minister befasse sich mit der Sache, es handele sich dabei um ein andauerndes Prozedere.

Australian Open: Kann Djokovic teilnehmen?

Serbische Berichte, wonach Djokovic in Melbourne nach dem Verlassen des Abschiebehotels von der Polizei wieder in Gewahrsam genommen worden sei, bestätigten sich nicht. Djokovic will an den Australian Open teilnehmen, die am kommenden Montag beginnen. Er würde im Melbourne Park als Titelverteidiger an den Start gehen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp