x
x
x
Daniel Theis und Dennis Schröder mit WM-Pokal
  • Sie haben die Basketball-WM zusammen gewonnen: Dennis Schröder (r.) setzt sich für einen Wechsel des glücklosen Daniel Theis zu seinen Toronto Raptors ein.
  • Foto: IMAGO/camera4+

Deutscher Weltmeister als NBA-Bankdrücker: Wechsel zu Schröder?

Wieder wartete Daniel Theis vergeblich. Nicht einmal in der Schlussphase, als seine Indiana Pacers längst gewonnen hatten, durfte der Basketball-Weltmeister seine ersten NBA-Minuten der neuen Saison sammeln. Trotz seiner starken WM versauert der Center bislang ohne Einsatz auf der Bank. Dies befeuert Spekulationen über einen Wechsel.

„Nach einem großartigen Sommer bin ich natürlich nicht glücklich mit der Situation, in der ich mich gerade befinde“, sagte Theis kürzlich dem US-amerikanischen Online-Portal MassLive: „Ich möchte spielen und all die guten Dinge aus dem Sommer mit in die Saison nehmen, aber die Saison ist lang. Wir werden sehen, wie es weitergeht und was passiert.“

Keim Chancen für Daniel Theis bei Indiana Pacers

Auch beim 134:118-Sieg gegen die Utah Jazz ließ Headcoach Rick Carlisle Theis in der Nacht zum Donnerstag die vollen 48 Minuten lang draußen – zum achten Mal im achten Saisonspiel. Der Trainer versteht Theis‘ Unmut. „Ich mache ihm keinen Vorwurf, er sollte damit nicht glücklich sein“, sagte Carlisle: „Ich will keine Spieler im Team haben, die glücklich sind, nicht zu spielen.“

Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Warum ist jedoch ein Spieler von Theis‘ Kaliber, das er beim WM-Triumph in Manila eindrucksvoll nachwies, in der NBA dermaßen außen vor? Schließlich nannte ihn Bundestrainer Gordon Herbert in Asien den „besten Spieler, über den niemand spricht“, nachdem Theis im Zusammenspiel mit seinem Jugendfreund Dennis Schröder begeistert hatte – und defensiv der große Anker der Weltmeister-Mannschaft war.

Theis‘ Engagement in Indianapolis steht seit seinem Wechsel dorthin im Sommer des Vorjahres unter keinem guten Stern. Nach einer langen Knieverletzung feierte der 31-Jährige erst im Februar sein Debüt für die Pacers, absolvierte dann jedoch lediglich sieben Partien, ehe Carlisle lieber auf jüngere Spieler setzte. Dies setzte sich nun fort, als Theis das Rennen um die Backup-Position hinter Stamm-Center Myles Turner gegen den jüngeren Jalen Smith (23) verlor.

Dennis Schröder sprach Theis-Wechsel zu den Toronto Raptors an

Wie es in dieser vertrackten Causa nun weitergeht, ist völlig offen. Theis befindet sich im dritten Jahr eines gut dotierten Vierjahresvertrages, der ihm in der laufenden Saison 9,1 Millionen US-Dollar einbringt. Derweil besitzen die Pacers im kommenden Jahr eine Option, um ein Jahr zu verlängern, was angesichts der aktuellen Situation und Theis‘ Gehalt von dann 9,5 Millionen Dollar unwahrscheinlich sein dürfte. Dann wäre Theis frei zu haben.

Das könnte Sie auch interessieren: Trotz Support von Weltmeister Hollatz: Towers kassieren nächste Eurocup-Pleite

Besser für seine sportliche Karriere wäre jedoch wohl ein früherer Wechsel zu einem Team, das ihm Spielzeit garantiert – vor der Trade-Deadline Anfang Februar. Schröder brachte seinen Kumpel jüngst im Interview mit der „Braunschweiger Zeitung“ bei den Toronto Raptors ins Gespräch, sprach von Theis als potenziellem „Riesengewinn“. Auch die Boston Celtics, bei denen Theis schon zweimal war und mit denen er 2022 in den NBA-Finals stand, werden genannt.

Fest steht aktuell nur: Ein „Weiter so“ würde Daniel Theis kaum helfen. (aw/sid)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp