Mark Cavendish und seine Ehefrau Peta Todd
Mark Cavendish und seine Ehefrau Peta Todd
  • Mark Cavendish und seine Ehefrau Peta Todd wurden vor gut einem Jahr überfallen.
  • Foto: imago/Matrix

Bewaffneter Überfall auf Rad-Superstar: Zwei Täter schuldig gesprochen

Knapp 14 Monate nach einem bewaffneten Raubüberfall auf den britischen Radprofi Mark Cavendish und seine Familie in deren eigenem Haus ist einer der Täter vor Gericht schuldig gesprochen worden. Das entschied eine zehnköpfige Jury am Chelmsford Crown Court am Montag.

Vier maskierte Männer waren am 27. November 2021 nachts in das Haus von Cavendish in Essex eingebrochen. Sie hatten ihn und seine Familie mit einem Messer bedroht und Gegenstände, darunter zwei Uhren, im Wert von umgerechnet knapp 800.000 Euro gestohlen.

31-Jähriger bestreitet Überfall auf Rad-Star Cavendish

Der 31-jährige mutmaßliche Täter aus London bestritt die Tat vor Gericht, wurde jedoch in zwei Fällen des Raubs für schuldig befunden. Ein zweiter Angeklagter aus London wurde am Montag von der Jury freigesprochen.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Zuvor war bereits ein 28-Jähriger verurteilt worden, der die Tat eingeräumt hatte. Die Polizei fahndet derzeit nach zwei weiteren Männern. (dpa/nswz)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp