Gerwyn Price
  • Gerwyn Price musste bei der Darts-WM die Segel streichen.
  • Foto: Imago/ Pro Sports Images

Nach Sensations-Aus bei Darts-WM: Superstar geht auf Fan los

Der entthronte Darts-Weltmeister Gerwyn Price hat nach dem Viertelfinal-Aus bei den Titelkämpfen in London zunächst auf große Analysen oder Bilanzen verzichtet. 

Stattdessen schrieb er etwas kryptisch nach der 4:5-Niederlage gegen Englands Michael Smith in der Nacht zum Sonntag auf Instagram: „Cheats“, was auf deutsch so viel heißt wie „Betrüger“ und setzte dazu einen Emoji, der einen Daumen nach oben zeigt. 

Darts-WM: Gerwyn Price nach Aus mit kryptischer Botschaft

Die Botschaft war offensichtlich an einen Fan gerichtet, der den Titelverteidiger im Alexandra Palace immer wieder störte.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Der „Iceman“, wie Price genannt wird, hatte sich beim hochklassigen Viertelfinale so irritiert gefühlt, dass er kurz sogar seine Wurfserie unterbrach, um den Schiedsrichter über den Störer zu informieren. Sieger Smith erklärte nach der Partie: „Jemand von hinten rief ständig meinen Namen, das brachte auch mich raus.“

Das könnte Sie auch interessieren: Geiger „stinksauer“! Eisenbichler jubelt über Platz zwei

Der muskelbepackte Price ist trotz seiner großen Erfolge nicht besonders beliebt und wurde vor allem bei der WM in London häufig ausgebuht und ausgepfiffen. (kk/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp