Die „Sky“-Zuschauer sahen am Sonnabend noch einmal einen Treffer von Erling Haaland – und verpassten dafür die Führung des KSC.
  • Die „Sky“-Zuschauer sahen am Sonnabend noch einmal einen Treffer von Erling Haaland – und verpassten dafür die Führung des KSC.
  • Foto: imago images/RHR-Foto

Sky entschuldigt sich: Pannen-Serie bei Bundesliga-Neustart

Auch beim Pay-TV-Sender „Sky“ lief beim Bundesliga-Neustart noch nicht alles rund. Bei der Live-Übertragung der Einzelspiele der 2. Bundesliga kam es zu mehreren Pannen – sodass unter anderem für Zuschauer der Partie Karlsruhe gegen Darmstadt zwischenzeitlich alte Bilder eingespielt wurden, auf denen Borussia Dortmunds Stürmer Erling Haaland traf.

Nach gut einer Stunde wurde die Übertragung des Zweitliga-Spiels zwischen dem Karlsruher SC und Darmstadt 98 (2:0) kurzzeitig für einige Minuten unterbrochen. Statt des Spiels aus dem Wildparkstadion sahen die „Sky“-Zuschauer Bilder aus dem Archiv der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Union Berlin.

TV-Panne bei Sky: Zuschauer sehen Dortmund statt Karlsruhe

Ausgerechnet während dieser Störung erzielte Philipp Hofmann (61.) das zwischenzeitliche 1:0 für den KSC, das die Fans allerdings verpassten. Stattdessen sahen sie, wie BVB-Stürmer Erling Haaland gegen Union traf. Erst nach einigen Minuten waren die technischen Probleme behoben.

Das könnte Sie auch interessieren: Rechte-Streit mit Eurosport: Läuft ein Bundesliga-Geisterspiel gar nicht im TV?

„Sky“ entschuldigte sich direkt bei den Nutzern für den Fauxpas. Auch im Einzelspiel zwischen Erzgebirge Aue und den SV Sandhausen (3:1) wurden kurzzeitig Bilder von einer Partie des FC Augsburg eingespielt. 

Auch beim Kickoff der Bundesliga gab es Probleme – zumindest im Konferenz-Stream. Der wurde so oft angeklickt, dass die Übertragungen immer wieder abbrachen, wie Sky auf der eigenen Homepage mitteilte. Dass der Ton teilweise verzögert zum Bild lief, war da fast eine Randerscheinung.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp