• Daniela Ulbing ist nicht mehr für Schalke tätig.
  • Foto: imago sportfotodienst

Sie ist Bochum-Fan: Nach nur zwei Monaten: Schalke trennt sich von Medien-Chefin

Das ging fix! Nach nur zwei Monaten haben Absteiger-Kandidat FC Schalke 04 und Medien-Chefin Daniela Ulbing ihre Zusammenarbeit wieder beendet.

Die langjährige TV-Journalistin, die früher mal Daniela Fuß hieß und bekennender Bochum-Fan ist, war erst Anfang Februar als Leiterin Stabsstelle Kommunikation verkündet worden.

Daniela Ulbing hört auf Schalke auf

Nach Vereins-Angaben haben sich beide Seiten, „in beiderseitigem Einvernehmen darauf verständigt, das Arbeitsverhältnis aufzulösen.“ 

Das könnte Sie auch interessieren: Zlatan Ibrahimovic bricht FIFA-Regel – Karriereende droht

Zu dem Hintergrund der Trennung sind keine Gründe bekannt. Daniela Ulbing war lange für Sport1 (früher DSF) aktiv. Von 2014 an arbeitete die 51-Jährige als Projektleiterin im Bereich Sportkommunikation unter anderem für Sky Deutschland und Klitschko Ventures.

„Schalke ist mit seinem Mythos und seiner einzigartigen Fankultur ein sehr emotionaler Verein. Ich freue mich, gemeinsam mit meinen Kollegen für Schalke neue Impulse setzen zu können. Eine Herausforderung, die ich gerne annehme“, hatte Ulbing bei ihrer Vorstellung gesagt. Jetzt ist das Kapitel beendet.

(dpa/pia) 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp