• Fans des schottischen Fußballklubs FC Aberdeen
  • Foto: imago/Action Plus

Schotten dicht!: Zwei Profis nach Kneipen-Tour mit Corona infiziert – Spielabsage

Skandal, Spielabsage und jetzt hat sich sogar die Regierung eingeschaltet. Die Saison in der schottischen Fußball-Liga hat gerade erst begonnen, da gibt es schon den ersten Spielausfall – und das Problem ist hochprozentig.

Die für diesen Sonnabend angesetzte Partie zwischen dem FC Aberdeen und dem FC St. Johnstone musste verschoben werden, weil zwei Aberdeen-Profis positiv auf das Coronavirus getestet wurden.

Schottland: Fußball-Profis positiv auf Corona getestet

Die betreffenden Spieler sollen sich nach dem Saisonauftakt gegen die Glasgow Rangers (0:1) am vergangenen Wochenende gemeinsam in einer Bar aufgehalten haben.

Die schottische Regierung ordnete anschließend die Isolation der acht Profis an. In Aberdeen war es zuletzt in Verbindung mit verschiedenen Kneipen und Bars zu Corona-Ausbrüchen gekommen.

Schottland: Regierung rügt Spieler des FC Aberdeen

„Die schottische Regierung ist enttäuscht über das Vorgehen dieser Personen, die die Rückkehr des Profifußballs in Schottland gefährdet haben“, sagte ein Sprecher.

Aberdeens Klub-Vorstand Dave Cormack bezeichnete die Situation als „einen bitteren Schlag“ und kündigte eine umfassende Untersuchung durch den Verein an.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp