Der Bus von Real Madrid wurde vor dem Champions-League-Duell attackiert.
  • Der Bus von Real Madrid wurde vor dem Champions-League-Duell attackiert.
  • Foto: imago images/PA Images

Schock vor Champions-League-Partie: Fans attackieren Bus von Real Madrid

Der Mannschaftsbus des spanischen Rekordmeisters Real Madrid ist vor dem Champions-League-Viertelfinale beim FC Liverpool am Mittwochabend attackiert worden. Auf dem Weg zum Stadion an der Anfield Road in Liverpool wurde ein Fenster des Busses beschädigt.

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge sollen einzelne Personen Gegenstände auf den Bus geworfen haben. Die Real-Profis um Toni Kroos seien aber nicht verletzt und mit dem Schrecken davongekommen. In den sozialen Netzwerken kursieren Fotos und Videos von dem Vorfall.

Champions League: Fans attackieren Bus von Real Madrid

Wegen der Corona-Pandemie sind zwar keine Fans zugelassen, vor dem Stadion hatten sich aber dennoch Anhänger der Liverpooler versammelt. Aus der Menge sei etwas in Richtung Bus geschleudert worden, möglicherweise Steine. Später untersuchten Stewards und die Polizei den Schaden, eine Scheibe ging zu Bruch. Auch Feuerwerkskörper und Bengalos sollen gezündet worden sein.

Das könnte Sie auch interessieren:  Mega-Zoff um Tuchel und Porto-Coach

„Wir verurteilen die Aktionen, die dazu geführt haben, dass der Mannschaftsbus von Real Madrid bei seiner Ankunft in Anfield heute Abend beschädigt wurde“, wird ein Sprecher des FC Liverpool von Sky Sports zitiert. Es sei „völlig inakzeptabel und ein beschämendes Verhalten“, betonte er. „Wir entschuldigen uns aufrichtig bei unseren Gästen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp