In der Sporthalle Hamburg wird nicht wie geplant eine Partie des HSVH stattfinden können.
  • In der Sporthalle Hamburg wird nicht wie geplant eine Partie des HSVH stattfinden können.
  • Foto: WITTERS

Schnee-Chaos: Heimspiel der Hamburger Handballer fällt aus – schon wieder!

Auch die Hamburger Handballer sind vom Schnee-Chaos in Norddeutschland betroffen. Das Spiel des HSVH gegen den ASV Hamm-Westfalen (ursprünglich für diesen Montag angesetzt) muss kurzfristig verschoben werden, teilten die Hamburger mit. Es ist nicht das erste Mal, dass diese Begegnung neu angesetzt werden muss.

„Aufgrund der Wetterlage im Bereich Nordrhein-Westfalen kann eine sichere Anreise der Gäste leider nicht gewährleistet werden“, verkündeten die Hamburger Handballer am Sonntag bei Twitter mit. Damit kann die Partie nicht wie geplant am Montag um 20 Uhr angepfiffen werden. Ein neuer Spieltermin steht noch nicht fest.

HSV Hamburg: Schnee-Chaos erzwingt Spielabsage gegen Hamm

„Wir haben natürlich sofort zugestimmt, als Hamm mit der Bitte um Verlegung auf uns zu kam“, erklärt HSVH-Geschäftsführer Sebastian Frecke. „Die Sicherheit steht an erster Stelle und bei diesen Witterungsverhältnissen ist es besser, keine stundenlange Fahrt auf der Autobahn zu planen.”

Handball: HSVH gegen Hamm-Westfalen ist ohnehin Nachholspiel

Dabei wäre die Begegnung zwischen dem HSVH und Hamm-Westfalen eigentlich ohnehin schon ein Nachholspiel gewesen. Der ursprüngliche Spieltermin, der 31. Oktober 2020, konnte ebenfalls nicht eingehalten werden – damals wegen zahlreicher Corona-Fälle in den Reihen der Hamburger. Wann das Spiel des 6. Spieltags endlich stattfinden kann, bleibt nun weiter offen.

Die Hamburger waren erst am Freitagabend erfolgreich ins Pflichtspiel-Jahr 2021 gestartet und hatten den HC Elbflorenz aus Dresden in einem Herzschlagfinale mit 27:26 besiegt. Das zweite wichtige Heimspiel nur drei Tage später liegt nun buchstäblich vorerst auf Eis.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp