• Roxy Louw (r.) posiert mit Michelle McLean für die Fotografen.
  • Foto:  imago/Gallo

Roxy Louw: Sexy Surferin zeigt Fans ihren Ausschnitt – doch was hat sie da im Gesicht?

Kapstadt –

Das Sportliche wurde Rouxy Louw (32) in die Wiege gelegt: Ihr Vater ist der in Südafrika bekannte ehemalige Rugby-Fußballer Rob Louw (64).

Mit 17 Jahren wurde Roxy Louw Profisurferin für „Oakley international“. Ein Fotograf knipste die bildhübsche Blondine ab und verhalf ihr zu Ruhm: Louw wurde das Gesicht von „Oakley international“ und bekam zahlreiche Anfragen. 

Roxy Louw: Vom Surfen zum Modeln

„Zu der Zeit war ich total auf das Surfen fokussiert, aber als ich die Gelegenheit bekam, wollte ich das Bestmögliche herausholen“, erklärt die blonde Schönheit. Und das tat sie: Louw modelte für diverse Auftraggeber und stellte immer wieder Bilder auf ihrem Instagram-Kanal für ihre Fans bereit. Und die sorgen bei vielen Followern für große Augen.

Seit drei Jahren versucht sich Louw als Yoga-Lehrerin.

Hier lesen Sie mehr: Speerwerferin Leryn Franco lässt Fans extrem tief blicken

Eine Berufung, die ihr im Nachhinein als logisch erscheint: „Es ist eine logische Fortentwicklung – vom Surfen zum Modeln zum Yoga. Die Yoga-Philosophie ist der des Surfens sehr ähnlich.“

Ein Foto dürfte ihren Anhängern dabei besonders gefallen haben: Louw lässt ihre Fans tief blicken, im Gesicht sind helle Punkte zu erkennen.

Louw klärt auf: „Einer meiner besten Freunde heiratet morgen und ich kann heute Nacht ganz traditionell gehen.“ Hintergrund: In Südafrika schmücken sich die Frauen bei festlichen Anlässen im Gesicht gern mit solchen glitzernden Applikationen. (red)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp