Die Buxtehuder Bank jubelte beim Derby-Sieg gegen Buchholz-Rosengarten kräftig mit
  • Die Buxtehuder Bank jubelte beim Derby-Sieg gegen Buchholz-Rosengarten kräftig mit
  • Foto: WITTERS

Rosengarten ohne Chance: Buxtehude bejubelt den Derby-Sieg im Handball

Kantersieg nach Derby-Fehlstart: Nach dem 30:15 im Bundesliga-Derby bei den Handball-Luchsen Buchholz 08-Rosengarten zollte Buxtehudes Trainer Dirk Leun seinen Spielerinnen des Buxtehuder SV großes Lob.

„Wir haben gut verteidigt, hatten viele Ballgewinne und haben uns mit einer hohen Trefferquote belohnt“, sagte Leun: „Auch im Rückzugsverhalten waren wir konsequent. Das war ein guter Schritt.“

Handball: Buxtehude schlägt Buchholz im Bundesliga-Derby

Zwar hatte sein Team früh 0:3 zurückgelegen, führte dann aber zur Pause schon 12:9 und war vor allem im zweiten Durchgang das klar bessere Team. Nach dem Seitenwechsel zog Buxtehude bis zu 45. Minute auf 23:11 davon.

Buxtehude Ossenkopp

Meret Ossenkopp bejubelt einen ihrer neun Treffer für den Buxtehuder SV

Foto:

Witters

Beim BSV war Meret Ossenkopp mit neun Toren die beste Werferin. Für die Luchse trafen Fatos Kucukyildiz, Marleen Kadenbach und Julia Herbst jeweils dreimal. „Wir haben das schwächste Spiel der Saison abgeliefert, kaum eine unserer Spielerinnen hat Normalform erreicht“, bedauerte Luchse-Geschätsführer Sven Dubau.

Buxtehude Lott

Die Buxtehuderin Annika Lott behauptet den Ball im Derby gegen Buchholz-Rosengarten

Foto:

Witters

„Nach der Pause hat es die Mannschaft sehr gut gemacht“, sagte Leun und ergänzte. „Wir sind aufgetreten, wie ich es mir gewünscht habe. Es hat mir sehr gut gefallen.“

Da die Partie offiziell auch das Ende der Hinrunde markierte, obwohl der BSV diese erst mit den Nachholspiel in Ketsch im April vervollständigt, zog Leun auch schon eine Bilanz der ersten Saisonhälfte.

Das könnte Sie auch interessieren: 43:14! Das Schützenfest der deutschen Handballer zum WM-Start

„In der Anfangsphase haben wir auswärts Punkte liegen lassen und waren zu instabil. Mit den Siegen in Göppingen und Rosengarten haben wir auswärts Punkte geholt, aber es wird sich schon nächste Woche in Neckarsulm zeigen, wie weit wir in den Punkten Stabilität und Konstanz sind.“ (fh) 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp