Ole Werner
  • Nicht mehr Trainer in Kiel: Ole Werner.
  • Foto: Ralf Ibing /firo Sportphoto/pool

Nordderby: Holstein-Trainer ist jünger als Aaron Hunt: So will Kiel den HSV schocken

Der HSV muss und will im Aufstiegskampf nachlegen. Nach dem glücklichen 3:2 gegen Wehen Wiesbaden kommt es am Montagabend (20.30 Uhr im MOPO-Liveticker) zum Nordderby gegen Holstein Kiel. Das Duell mit den „Störchen“, es ist an der Seitenlinie ein Generationen-Duell. 

Beim HSV steht mit Dieter Hecking einer der erfahrensten Trainer der Branche an der Seite. Seit 2000 arbeitet der 55-Jährige als Chefcoach.

Neuer Inhalt

HSV-Trainer Dieter Hecking ist einer der erfahrensten der Liga.

Foto:

WITTERS

Ole Werner, der seit vergangenem September Trainer an der Förde ist, war damals elf Jahre alt und gerade von seinem Kieler Heimatklub Fortuna Wellsee in Holsteins D-Jugend gewechselt.

HSV: Kiel-Trainer ist jünger als Aaron Hunt

Werner ist der mit Abstand jüngste Coach der 2. Bundesliga – und feierte vor vier Wochen seinen 32. Geburtstag. Damit ist der Kieler Trainer sogar jünger als HSV-Kapitän Aaron Hunt (33) oder Stürmer Martin Harnik, der im Juli 33 wird.

Ole Werner hat Holstein Kiel stabilisiert

Finn Porath

Gestählt zurück in den Volkspark: Finn Porath trifft erstmals im Herrenbereich auf den HSV.

Foto:

WITTERS

Grün hinter den Ohren ist Werner aber keineswegs. Nach dem wilden Saisonstart unter Ex-Trainer André Schubert hat er die Kieler stabilisiert, zuletzt gab es nach aufopferungsvollem Kampf ein bitteres Last-Minute-1:2 gegen Bielefeld. „Das ist besprochen und abgehakt“, versichert der Trainer, der auch im Volksparkstadion wieder seine „jungen Wilden“ in der Offensive von der Leine lassen wird. David Atanga (23), Emmanuel Iyoha (22) und Ex-HSV-Talent Finn Porath (23) wollen den Hamburgern zusetzen.

„Wir fahren nach Hamburg, mit dem festen Ziel, dort zu gewinnen“, gab sich Ole Werner vor dem Derby markig und schob hinterher: „Diese Saison hat gezeigt, dass jedes Spiel auch die Chancen auf drei Punkte hat.“

Der HSV hat die jüngste Mannschaft der zweiten Liga

Zuletzt trat die KSV ein wenig auf der Stelle, gewann allerdings gegen den VfB Stuttgart. Was die Teams angeht, liegen beide beim Altersschnitt dicht beieinander – der HSV ist sogar etwas jünger. 

Mit 24,6 Jahren hat der HSV im Schnitt die jüngste Mannschaft der Saison, Kiel liegt mit 25,3 knapp darüber. Zahlenspiele, die morgen in den Hintergrund rücken – genau wie die Vita der Trainer. Es geht schließlich um einen Derbysieg.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp