• Jonas Boldt hat seinen Vertrag als HSV-Sportvorstand bis 2023 verlängert.
  • Foto: WITTERS

Neuer Vertrag bis 2023!: Jonas Boldt: Weg mit dem HSV „definitiv noch nicht zu Ende“

Man hatte sich eigentlich auf eine längere Poker-Phase eingestellt, doch jetzt ging alles ganz schnell: Der HSV-Aufsichtsrat hat den bis 2021 laufenden Vertrag mit Sportvorstand Jonas Boldt vorzeitig bis 2023 verlängert!

Der Weg mit dem HSV sei „definitiv noch nicht zu Ende“ sagte Boldt zu der Entscheidung. „Die Arbeit macht sehr viel Spaß.“ Trotz einiger Interessenten aus dem In- und Ausland will der 38-Jährige den Verein in die weitere Zukunft führen.

HSV-Sportvorstand Jonas Boldt verlängert Vertrag bis 2023

Boldt weiter: „Es steht außer Frage, dass wir noch ganz am Anfang eines langwierigen Entwicklungsprozesses stehen, den beide Seiten gerne weiter miteinander beschreiten wollen. Ich möchte gemeinsam mit meinem Team weitere Beiträge zur Positiventwicklung unseres Klubs leisten.“

Er war im Mai 2019 von Bayer Leverkusen an die Elbe gewechselt. Seit Ende März 2020 bildet der Manager nach dem Aus von Bernd Hoffmann gemeinsam mit Frank Wettstein das Vorstands-Duo des HSV.

HSV: Aufsichtsrats-Chef Marcell Jansen erklärt Entscheidung für neuen Boldt-Vertrag

„Wir haben großes Vertrauen in Jonas‘ Arbeit und wollen die sportlich strategische Gesamtentwicklung fortsetzen“, sagt der Aufsichtsratsvorsitzende Marcell Jansen, der in den vergangenen Wochen mehrere konstruktive Gespräche mit Boldt geführt hatte.

„Die Vertragsverlängerung ist das Ergebnis einer beidseitigen Wertschätzung, unserer inhaltlichen Ausrichtung und eines strukturierten, zielführenden Prozesses, der stets von Offenheit geprägt war.“

Der HSV hat die wichtigste Personalfrage in der Chefetage also geklärt. Auch Sportdirektor Michael Mutzel, Chefscout Claus Costa und Nachwuchs-Chef Horst Hrubesch könnten bald verlängern.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp