Tom Brady überragte beim Super Bowl in Tampa Bay.
  • Tom Brady überragte beim Super Bowl in Tampa Bay.
  • Foto: picture alliance/dpa/AP

Nach Brady-Gala im Super Bowl: Bürgermeisterin will ihre Stadt umbennen

Tampas Bürgermeisterin Jane Castor ist vom siebenmaligen Super-Bowl-Gewinner Tom Brady derart begeistert, dass sie ihre Stadt in Florida nach dem legendären Quarterback der Tampa Bay Buccaneers umbenennen möchte. Das hatte die 60-Jährige vor dem NFL-Finale versprochen.

„Wir sehen uns am Montag in meinem Büro, um über „Tompa Bay“ zu diskutieren“, twitterte Castor nach der 31:9-Triumph der Bucs gegen die Kansas City Chiefs – wohl scherzhaft gemeint.

Neuer Inhalt

Jane Castor outete sich als Fan der Tampa Bay Buccaneers. Das macht auch ihre Maske deutlich.

Foto:

imago images/ZUMA Wire

Brady entscheidet den Super Bowl für Tampa Bay

Der 43 Jahre alte Brady war der überragende Akteur im 55. Super Bowl. Er warf in seinem zehnten Final-Auftritt drei Touchdownpässe, zwei davon auf seinen langjährigen Teamkollegen Rob Gronkowski. „Gratulation den Tampa Bay Buccaneers zu ihrem historischen Super-Bowl-Sieg!“, schrieb Castor.

Das könnte Sie auch interessieren: Sohn von Super-Bowl-Trainer an schwerem Unfall beteiligt

Das Brady-Team habe in der gesamten Saison und dann auch im Finale hart dafür gearbeitet. Brady war nach sechs Meistertiteln mit den New England Patriots vor dieser Saison zu den Buccaneers gewechselt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp