Ralf Schumacher
Ralf Schumacher
  • Ralf Schumacher begrüßt Mick Schumachers Wechsel zu Mercedes.
  • Foto: IMAGO/Eibner

Ralf Schumacher sieht „großartige Chance“ für Neffen Mick

Der frühere Formel-1-Pilot Ralf Schumacher sieht den Wechsel seines Neffen Mick zu Mercedes als wichtigen Entwicklungsschritt. Dass der 23-Jährige nach dem Verlust seines Stammcockpits bei Haas in der kommenden Saison als Ersatzfahrer für den deutschen Rennstall tätig sein wird, sei „eine großartige Chance“, sagte Schumacher im Sport1-Interview.

Mick könne dadurch „einem Topteam bei der Arbeit über die Schulter schauen und viel lernen“, sagte er: „Ich finde, für das Team und Mick ist es eine Win-Win-Situation.“ Auch Renneinsätze hält Schumacher für realistisch. „Lewis Hamilton ist zwar immer noch ein absoluter Top-Pilot, aber er ist nicht mehr der Jüngste“, sagte er: „Da nagt der Zahn der Zeit. Man weiß also nie.“

Mick Schumachers Aus sportlich nicht zu erklären

Das Aus seines Neffen beim Haas-Rennstall nach zwei Jahren kann Schumacher weiterhin nicht nachvollziehen: „Rein sportlich zeigte bei Mick die Kurve klar nach oben. Deshalb muss man die Entscheidung von Haas nicht unbedingt verstehen.“

Unter Teamchef Günther Steiner habe „die notwendige Unterstützung“ gefehlt, daher sei die Trennung letztlich der richtige Schritt und „für Mick die optimale Lösung“ gewesen.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


In der übernächsten Saison traut Ralf Schumacher Mick die Rückkehr in ein Stammcockpit zu. „Ich denke, 2024 könnte es interessante Möglichkeiten geben“, sagte er: „Mercedes hat ja nicht nur ein eigenes Team, sondern auch Partnerteams, wo man Einfluss nehmen kann.“ Als mögliche Option nannte er auch Audi, das ab 2026 als Partner von Sauber mit einem Werksteam in die Formel 1 einsteigen wird. (sid/nswz)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp