Nico Hülkenberg
  • Nico Hülkenberg mit seiner Frau Egle sitzend das kleine Töchterchen im Arm hält.
  • Foto: Instagram/Hülkenberg

„Etwas ist anders“: Deutscher Formel-1-Pechvogel feiert frisches Glück

In der Formel1 lief es für Nico Hülkenberg nicht immer so wie geplant. Dafür hat der ehemalige Rennfahrer nun im privaten Rahmen einen Grund zum Feiern gefunden. Denn ab sofort ist die kleine Familie zu dritt.

Nico Hülkenberg freut sich auf Instagram. „Seit vergangenem Freitag ist etwas anders – als unser kleines Mädchen Noemi Sky zur Welt gekommen ist. Mutter und Tochter geht es gut und die Eltern könnten nicht stolzer sein“, schrieb der 34-Jährige am Dienstag auf seiner Internetseite zu einem Bild, auf dem er neben seiner litauischen Frau Egle sitzend das kleine Töchterchen im Arm hält.

View this post on Instagram

A post shared by Nico Hülkenberg (@hulkhulkenberg)

Hülkenberg in der Formel 1 erfolglos – Neuer Job als TV-Experte

Hülkenberg, der in dieser Saison Ersatzpilot bei Aston Martin ist, rechnet sich keine Chancen mehr auf eine Stammplatz-Rückkehr in die Formel 1 im kommenden Jahr aus. Er ist in diesem Jahr auch als TV-Experte im Einsatz. Nun kann er sich außerdem zuhause am Boxenstopp versuchen.

Das könnte Sie auch interessieren: Lebensbeichte von Jan Ullrich: „Ich war fast tot!“

Hülkenberg war 2010 nach einigen Erfolgen in anderen Rennserien in die Formel 1 gekommen. Er bestritt für mehrere Rennställe insgesamt 179 Rennstarts – ein Sieg gelang Hülkenberg dabei nie, was ein Negativrekord in der Königsklasse des Motorsports ist. Auch aufs Podest schaffte es der gebürtige Emmericher in der Formel 1 nie. (dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp