x
x
x
Lewis Hamilton nach seinem Sieg in Brasilien
  • Lewis Hamilton ist Ehrenbürger von Brasilien. Ein großer brasilianischer Rennfahrer aber ist offensichtlich kein Fan von ihm.
  • Foto: imago/HochZwei

Warum das denn? Brite Hamilton ist jetzt Ehrenbürger von Brasilien

Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat offiziell eine weitere Heimat. Brasiliens Kongress verlieh dem Mercedes-Rennfahrer die Ehrenbürgerschaft des Landes.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


„Ich bin sprachlos“, schrieb der 37-Jährige bei Instagram und bezeichnete Brasilien als „einer meiner liebsten Plätze in der Welt“. Die brasilianische Formel-1-Ikone Ayrton Senna ist Hamiltons Vorbild. Den ersten seiner sieben WM-Titel gewann der Rekordchampion 2008 in Sao Paulo.

Hamilton: „Brasilien, ich liebe dich“

Nach seinem Sieg in Interlagos in der Vorsaison feierte Hamilton mit einer brasilianischen Fahne auf dem Podium. Daraufhin schlug der Kongressabgeordnete Andre Figueiredo vor, den Briten zum Ehrenbürger zu machen. „Danke, Brasilien, ich liebe dich, ich kann es nicht erwarten, dich wiederzusehen“, schrieb Hamilton nach dem Votum am Donnerstagabend.

Das könnte Sie auch interessieren: Formel 1: Ungeimpfter Nico Rosberg darf nicht ins Fahrerlager

Seit Ende des Vorjahres darf sich der Rennfahrer bereits Sir Lewis nennen. Damals war er auf Schloss Windsor von Thronfolger Prinz Charles zum Ritter geschlagen worden. (dpa/mvp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp