• Mohamed Abarhoun spielte zuletzt für den türkischen Klub Caykur Rizespor.
  • Foto: imago images / VI Images

Mohamed Abarhoun: Nationalspieler stirbt mit nur 31 Jahren an Krebs

Mohamed Abarhoun ist mit nur 31 Jahren an den Folgen seiner Krebserkrankung gestorben. Der Innenverteidiger war siebenfacher marokkanischer Nationalspieler und spielte zuletzt in der Türkischen Süper Lig.

Der Ex-Klub Caykur Rizespor bestätigte am Mittwoch den Tod des 31-Jährigen. Abarhoun bestritt trotz seiner Erkrankung 20 Partien in der letzten Saison und traf dabei zweimal.

Fußball-Nationalspieler Mohamed Abarhoun stirbt mit nur 31 Jahren an Krebs

Im März 2020 absolvierte der Marokkaner sein letztes Spiel, da sein auslaufender Vertrag nicht verlängert wurde. Vor wenigen Wochen zeigte sich der Ex-Profi noch optimistisch, er könne in Kürze wieder zum Fußball zurückkehren.

Doch sein Zustand verschlechterte sich wieder und er musste ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Dort erlag er dann seinem Krebsleiden.

Das könnte Sie auch interessieren: Frau an der Spitze der Fußball-Gewerkschaft Italiens

Abarhoun bestritt insgesamt 216 Profi-Spiele, erzielte Elf Tore und lag weitere Vier vor. (fab)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp