Perfekter Wechsel: Janina Hettich übergibt an ihre Teamkollegin Denise Herrmann.
  • Perfekter Wechsel: Janina Hettich übergibt an ihre Teamkollegin Denise Herrmann.
  • Foto: imago images/Newspix24

„Mein zweites Leben ist wiedergekommen“: Biathlon-Frauen feiern Wahnsinns-Silber

Die deutsche Frauen-Staffel hat bei der Biathlon-WM in Pokljuka Silber gewonnen. Vanessa Hinz, Janina Hettich, Denise Herrmann und Franziska Preuß mussten sich über die 4 x 6 Kilometer nur Titelverteidiger Norwegen geschlagen geben. Für die deutschen Frauen, die im Weltcup in diesem Winter bereits dreimal auf dem Podest gestanden hatten, war es bei den Titelkämpfen auf der Hochebene in Slowenien nach vielen Enttäuschungen und knappen Entscheidungen die erste Medaille.

Norwegen, das den dritten Staffel-WM-Titel in Serie holte, lag nach elf Nachladern 8,8 Sekunden vor dem Quartett des Deutschen Skiverbandes (0+5). Preuß als Schlussläuferin hatte nach einem furiosen Zielsprint 0,4 Sekunden Vorsprung vor der Ukraine (0+7). „Ich habe es auch nicht mehr geglaubt. Aber mein zweites Leben ist wiedergekommen. Das war echt cool. Es ist ein richtig schönes Gefühl und tut uns allen extrem gut“, sagte Preuß im ZDF.

Das könnte Sie auch interessieren:  Osaka gewinnt Australian Open und kassiert fettes Preisgeld

Für das deutsche Team war es die zweite WM-Medaille

Die WM wird am Sonntag mit den Massenstartrennen der Frauen über 12,5 Kilometer (12.30 Uhr) und der Männer über 15 Kilometer (15.15 Uhr/jeweils ZDF und Eurosport) abgeschlossen. Bisher hat das DSV-Team zweimal Silber geholt. Neben der Staffel war Arnd Peiffer im Einzel Zweiter geworden. (mp/sid)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp