Silber-Medaille: Tirunesh Dibaba während ihres Zieleinlaufes beim London-Marathon 2017
  • Silber-Medaille: Tirunesh Dibaba während ihres Zieleinlaufes beim London-Marathon 2017
  • Foto: Getty Images

Marathon-Sensation: Die bekannteste Läuferin der Welt geht in Hamburg an den Start

Am 11. April steigt in Hamburg der prestigeträchtige Elite-Marathon – und nun nimmt auch das Teilnehmerfeld weiter Form an. Am Dienstag gab der Veranstalter unter anderem die Startzusage von Tirunesh Dibaba aus Äthopien bekannt.

Die Olympiasiegerin von Peking und London über 10.000 Meter und Zweite des London-Marathons 2017 (2:17:56 Stunden) absolviert nach der Geburt ihres zweiten Kindes im vergangenen Jahr in der Hansestadt dann ihren ersten Lauf über die 42,195 Kilometer.

„Es ist ein wichtiges Rennen für mich und ich freue mich darauf herauszufinden, wo ich in einer Rennsituation stehe“, sagte die 35-Jährige.

Elite-Marathon in Hamburg: Olympiasiegerin Dibaba ist dabei

Auch Laura Hottenrott hat einen Platz in dem auf 100 Teilnehmer*innen begrenzten Starterfeld erhalten. Die 28-Jährige aus Kassel, die im Oktober bei der Halbmarathon-WM in Polen ihre Bestzeit auf 1:10:49 Stunden verbessert hatte, sagte am Dienstag: „Ich freue mich sehr, dass es noch geklappt hat und werde am 11. April mit der Perspektive auf ein mögliches Olympia-Ticket mein Bestes geben.“

Das könnte Sie auch interessieren: Golf-Star Tiger Woods sendet emotionale Botschaft aus Klinik

Stattfinden soll das Rennen auf einem 10,5 Kilometer lange Rundkurs im Stadtzentrum. Es gilt als eine der letzten Möglichkeiten für die Athletinnen und Athleten, sich für die Olympischen Spiele im Sommer in Tokio zu qualifizieren. (dpa/tm)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp