Jesse Lingard zerstörte mit seinem Treffer in der Nachspielzeit am letzten Spieltag gegen Leicester City die Wette eines Tippspielers.
  • Jesse Lingard zerstörte mit seinem Treffer in der Nachspielzeit am letzten Spieltag gegen Leicester City die Wette eines Tippspielers.
  • Foto: imago images/Sportimage

Letzter Spieltag, 98. Minute: Erstes Saisontor von Lingard zerstört kuriosen Wettschein

Er nutze am Sonntag einen herben Patzer von Leicester-Torwart Kapser Schmeichel gnadenlos und markierte kurz vor Schluss das 2:0 für Manchester United. Jesse Lingard traf nach über einem Jahr mal wieder in der englischen Premier League. Einem Tippspieler ruinierte er damit seine Wette.

Mit seinem Tor löste Jesse Lingard endgültig das Ticket für die direkte Teilnahme an der Champions League in der kommenden Saison für Manchester United. Persönlich fiel dem Engländer wohl auch ein Stein vom Herzen, endlich wieder in der Liga getroffen zu haben. So ist sein letztes Tor in das Jahr 2018 zurückzuführen. Damals schoss der 27-Jährige am 18. Spieltag der Saison 2018/2019 sogar einen Doppelpack gegen Cardiff City. Somit gab es am vergangenen Sonntag in Manchester viel zu jubeln. Einer Person dürfte der Treffer des Mittelfeldspielers in der Nachspielzeit jedoch ganz und gar nicht gefallen haben.

Durch Tor von Lingard: Tippspieler rund 735 Euro ärmer

Das Spiel war eigentlich schon vorbei – eigentich. In der 98. Spielminute ließ sich Leicester-Torwart Kasper Schmeichel auf ein Dribbling mit ManUnited-Angreifer Jesse Lingard ein und verlor den Ball. Der Engländer schoss den Ball ins leere Tor und driftete zum Jubel ab.

Das könnte Sie auch interessieren:  Öliger Ronaldo sorgt für große Aufregung im Netz 

Das 2:0 hatte keine besondere Bedeutung für den Spielausgang. Für einen Tippspieler war der Tag nach dem Treffer Lingards aber gelaufen. Die Person hatte darauf gewettet, dass Lingard in der gesamten Saison keine einzige Torbeteiligung gelingt. Für zehn Pfund Einsatz hätte er 670 Pfund (etwa 735 Euro) Gewinn erzielt. Doch dann kam die 98. Minute und der Gewinn war futsch. (nis)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp