• Foto: WITTERS

Leihgabe jubelt erneut: Marmoush ist der doppelte Derbysieger

Es gibt nicht so viele St. Paulianer, die in dieser Saison gleich zwei Derby-Siege verbuchen konnten. Da es „nur“ im Rückspiel gegen den HSV einen Erfolg gab (1:0), das Hinspiel bekanntlich 2:2 endete, eigentlich gar keinen – bis zum gestern Abend. Da krönte sich Omar Marmoush höchstpersönlich zum Einzigen seiner Art.

Braunschweig und Wolfsburg trennen nur rund 30 Kilometer. Und auch wenn es für die Eintracht-Fans nur ein echtes Derby gibt, nämlich das gegen den Erzrivalen Hannover 96, ist der Lokalkolorit nicht von der Hand zu weisen. Und Marmoush wird das sowieso egal sein. Er steht in Wolfsburg beim VfL unter Vertrag, Spiele gegen Braunschweig sind für ihn Derbys, Punkt. Und solche gewinnt man mit Wonne, zumal mit eigenem Zutun.

Omar Marmoush mit sechsten Saisontor gegen Braunschweig 

Mit seinem sechsten Saisontreffer brachte er St. Pauli am Millerntor früh in Führung, legte Daniel-Kofi Kyereh (der übrigens Braunschweiger und Wolfsburger Jugend-Vergangenheit hat) das 2:0 auf. Er hätte die Löwen sogar komplett abschießen können, traf mit einem Kopfball aber nur den Pfosten (18.) und vergab ein weiteres dickes Ding nach der Pause (54.).

Das könnte Sie auch interessieren: Die St. Pauli-Noten gegen Braunschweig

Marmoush wird es verkraften können als einziger Doppelderbysieger seiner Mannschaft.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp