Positiv auf Corona getestet: Florenz-Trainer Giuseppe Iachini
  • Positiv auf Corona getestet: Florenz-Trainer Giuseppe Iachini
  • Foto: imago images/HochZwei/Syndication

Kurz vor dem Neustart in Italien: Ribérys Trainer mit Coronavirus infiziert

Großer Corona-Schock für den ehemaligen Bayern-Star: Franck Ribérys Trainer Giuseppe Iachini wurde positiv auf das Virus getestet. 

Nach zwölf Jahren bei den Bayern spielt Ribéry seit dieser Saison für den AC Florenz. Während in der toskanischen Touristenhochburg die vielen Museen und Paläste inzwischen wieder öffnen, gab es für die Erstliga-Fußballer der „Fiorentina” nun den Corona-Schock.

Ribéry trainiert ohne „Beppe”

Die Kicker um Ribéry müssen in der Vorbereitung auf den Neustart der Serie A vorerst auf ihren Trainer verzichten. Klub-Präsident Rocco Commisso teilte mit, dass sich „Beppe” Iachini mit dem Coronavirus infiziert habe. „Er hat all meine Unterstützung“, sagte Commisso.

Das könnte Sie auch interessieren: Neuer Eklat um Balotelli: DFB-Schreck fliegt beim Tabellenletzten raus

Der einstige italienische Junioren-Auswahlspieler Iachini hatte den Trainerposten in Florenz erst im vergangenen Sommer übernommen, vor dem Neustart steht seine Mannschaft auf dem 13. Platz der Serie A.

Bergamos Coach ist wieder genesen

Vor Iachini war bereits Gian Piero Gasperini an Corona erkrankt, der Coach von Atalanta Bergamo ist inzwischen aber wieder genesen. In Italien wurde die Meisterschaft am 9. März unterbrochen. Die Saison soll am 20. Juni fortgesetzt werden.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp