• Darren Drysdale zückte in der Partie zwischen Ipswich Town und Northampton einmal die Rote Karte.
  • Foto: Getty Images

Kurioser Ausraster in England: Schiedsrichter greift Spieler an – Verband ermittelt

Kurioser Ausraster in der 3. Liga in England. Bei dem Match am Dienstag zwischen Ipswich Town und Northampton Town hatte Schiedsrichter Darren Drysdale den Ipswich-Profi Alan Judge wütend zur Rede gestellt – und sich später für sein Verhalten entschuldigt.

Auf Fernsehbildern sah es so aus, als würde der Schiedsrichter den Fußballer körperlich angehen und seine Stirn gegen die Stirn von Judge pressen.

Er wurde von anderen Ipswich-Spielern zurückgedrängt. Der Fußballverband FA ermittelt.

Nach Ausraster: Fußball-Schiri entschuldigt sich

Der Schiedsrichter-Verbund PGMOL (Professional Game Match Officials Limited) veröffentlichte am Mittwoch eine Entschuldigung Drysdales. „Ich verstehe voll und ganz, dass es für uns Schiedsrichter wichtig ist, die Fassung während des Spiels zu bewahren und sich gegenüber den Spielern immer professionell zu verhalten“, sagte der Referee.

„Es tut mir leid, dass ich das gestern Abend nicht gemacht habe. Ich kann mich dafür nur bei Alan und bei Ipswich Town entschuldigen.“

Das könnte Sie auch interessieren: Jürgen Klopp weist Gerüchte energisch zurück

Vor der ungewöhnlichen Szene, die sich gegen Ende der torlosen Partie ereignete, war Judge in Richtung Drysdales gestürmt und hatte gegen eine Verwarnung protestiert. Während der hitzigen, aber torlosen Partie hatte der Schiedsrichter insgesamt fünf Gelbe Karten und eine Rote gezeigt. (dpa/tm)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp