Die Enttäuschung war Erling Haaland deutlich anzusehen, als er verletzt vom Platz trottete.
  • Die Enttäuschung war Erling Haaland deutlich anzusehen, als er verletzt vom Platz trottete.
  • Foto: JŸrgen Fromme/firo Sportphoto/PO

Kuriose Szene: Hamburger Schiedsrichter verletzt BVB-Star Haaland

Es war neben den Gegentreffer kurz vor der Halbzeit der große Schockmoment für den BVB beim 0:1 gegen die Bayern. In der 72. Minute signalisierte Dortmunds Wunderstürmer Erling Haaland, dass es nicht weitergeht. Wie die TV-Bilder später zeigten, verletzte sich der Norweger bei einem Zusammenstoß mit dem Hamburger Schiedsrichter Tobias Stieler.

Neuer Inhalt (1)

Tobias Stieler im Zwiegespräch mit Bayern-Trainer Hansi Flick.

Foto:

Jürgen Fromme/firo Sportphoto/PO

In der 69. Minute, also drei Minuten vor der Auswechslung, stießen Haaland und Stieler im Mittelkreis unglücklich aneinander. Der Referee war dem Torjäger im Rückwärtsgehen versehentlich auf den Fuß gestiegen.

Fjörtoft dekt Schiri-Foul an Haaland auf

Kurze Zeit später fing Haaland an zu humpeln. Landsmann Jan Age Fjörtoft machte auf Twitter auf den Vorfall aufmerksam. „Erling Haaland ist mit dem Schiedsrichter zusammengestoßen, hat sich sein Knie verdreht. Darum ist er draußen“, schrieb der frühere Stürmer von Eintracht Frankfurt.

Das Spiel gegen den SC P

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp