Bei 96-Verteidiger Simon Falette hat sich eine Menge Frust angestaut.
  • Bei 96-Verteidiger Simon Falette hat sich eine Menge Frust angestaut.
  • Foto: imago images/Joachim Sielski

Krach in Hannover: Aufregung bei 96! Prügelei im Training

Hannover –

Das Saisonziel, den Aufstieg in die Bundesliga, wird Hannover 96 mit hoher Wahrscheinlichkeit auch in dieser Saison nicht erreichen. Die Nerven liegen blank. Im Training kam es jetzt zu einem handfesten Zoff! Nach einem Streit zwischen Simon Falette und Genki Haraguchi  hat der Verein Konsequenzen für den Guineer angekündigt.

Nach Angaben des Vereins waren in der Übungseinheit am Dienstag Falette und der Japaner erst verbal aneinandergeraten, schließlich stieß Falette seinen Teamkollegen zu Boden. Mitspieler versuchten ihn zu beruhigen, es entstand eine unübersichliche Spielertraube. 

Das könnte Sie auch interessieren: Bitter für Leipzig! Weiterer Klub kassiert für Upamecano

Der 29 Jahre alte Abwehrspieler musste anschließend auf Geheiß von Trainer Kenan Kocak erst auf eine Laufrunde und danach in die Kabine.

Genki Haraguchi wurde im Training von Simon Falette umgeschubst.

Genki Haraguchi wurde im Training von Simon Falette umgeschubst.

Foto:

imago images/foto2press

Nach dem Training gaben sich laut Verein Falette und sein gleichaltriger Kontrahent wieder die Hand und legten den Streit bei.

96 kündigt Konsequenzen für Falette an

„Wir haben mit beiden Spielern ausführlich über die Situation gesprochen“, sagte 96-Sportdirektor Gerhard Zuber. „Dass es auch im Training mal hitzig zugeht, ist normal. So etwas wie heute darf Simon trotzdem nicht passieren. Das ist nicht zu akzeptieren. Er weiß aber, dass er da überreagiert hat.“ Welche Konsequenzen Falette zu erwarten hat, soll am Donnerstag geklärt werden. Hannover 96 liegt als Tabellensiebter hinter den Saison-Erwartungen zurück.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp