• Sieger in Melbourne: Novak Djokovic feiert seinen achten Sieg bei den Australian Open.
  • Foto: picture alliance/Lukas Coch/AAP/dpa

König von Melbourne: Djokovic bezwingt Thiem und gewinnt Australian Open

Melbourne –

Novak Djokovic bleibt bei den Australian Open unantastbar. In seinem achten Endspiel in Melbourne siegte der Titelverteidiger und Rekordgewinner zum achten Mal. Der Serbe bezwang am Sonntag Dominic Thiem aus Österreich mit 6:4, 4:6, 2:6, 6:3, 6:4.

Djokovic erhielt ein Preisgeld von 4,12 Millionen Australischen Dollar, rund 2,5 Millionen Euro, und wird am Montag wieder die Nummer eins der Weltrangliste sein.

Novak Djokovic gewinnt Australian Open

Nach 3:59 Stunden hatte Djokovic seinen 17. Titel bei einem der vier Grand Slams gewonnen – er rückt damit Rafael Nadal (Spanien/19) im Viertelfinale an Thiem gescheitert, und Roger Federer (Schweiz/20), von Djokovic im Halbfinale bezwungen, immer näher. Thiem hatte sich auf dem Weg in sein drittes Grand-Slam-Endspiel im Halbfinale gegen Alexander Zverev durchgesetzt.

Hier lesen Sie mehr: Zverev scheitert nach großem Kampf im Halbfinale

Mit dem Erfolg von Djokovic setzte sich auch die Erfolgsserie der „Großen Drei“ seit dem Sieg von Stan Wawrinka (Schweiz) bei den US Open 2016 fort: Djokovic, Nadal und Federer haben die vergangenen 13 Grand-Slam-Titel unter sich aufgeteilt. (sid)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp