• Maik Kotsar feiert mit seinen Kollegen den Towers-Erfolg gegen den Mitteldeutschen BC
  • Foto: WITTERS

Kantersieg gegen MBC: Dreistellig! Towers wieder in der Spur – Trio läuft heiß

Nach der Zwangspause am vergangenen Wochenende haben sich die Hamburg Towers mit einem Heimsieg gegen die MBC Syntainics zurückgemeldet. Beim 105:78 (51:31) gegen die Weißenfelser trumpfte vor allem ein Hamburger Trio mächtig auf, am Ende wurde es dreistellig.

Maik Kotsar, Terry Allen und Kameron Taylor hatten mächtig Spaß bei der Sache. Zusammen erzielte das Trio 65 Punkte, Allen war mit 24 Zählern der Topscorer. Ein bockstarker Auftritt des Amerikaners, der dazu noch sechs Rebounds und drei Assists lieferte. 

„Ich glaube, wir haben uns als Einheit präsentiert. Wir haben alle hart gearbeitet und waren aggressiv“, sagte Kotsar nach dem Heimsieg.

Towers nicht über 40 Minuten konstant

Einziger Schönheitsfehler: Ende des dritten Viertels ließen die Wilhelmsburger, die alles im Griff hatten – mal wieder – die Konstanz vermissen, ließen den MBC so auf sieben Punkte rankommen. „Da haben wir sie ins Spiel kommen lassen, sie haben dann ihre Dreier getroffen, weil wir ihnen die Chancen gelassen haben“, sagte Kotsar.

Vor dem Tipoff wurde dem unter der Woche verstorbenen Ex-Towers-Profi Xavier Roberson gedacht. Der US-Amerikaner war in Houston bei einer Schießerei ums Leben gekommen. Während des Spiels erinnerte ein Bild hinter dem Korb an Roberson.

Auf die Towers wartet jetzt die „Braunschweiger Woche“. Am Mittwoch kommen die Löwen in den Inselpark, drei Tage später müssen die Türme dann in Niedersachsen ran.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp