HSV-Trainer Daniel Thioune will im Aufstiegs-Endspurt „all in“ gehen.
  • HSV-Trainer Daniel Thioune will im Aufstiegs-Endspurt „all in“ gehen.
  • Foto: imago images/Jan Huebner

„Kann eine Garantie geben“: Das große Versprechen von HSV-Trainer Thioune

Sechs Punkte hatte sich Daniel Thioune aus den Spielen in Sandhausen (1:2) und Regensburg (1:1) gewünscht. Drei grausame Halbzeiten und ein mickriger Punkt waren die Realität. Im Kampf um den Aufstieg sind die Hamburger nur noch Außenseiter und auf Patzer der Konkurrenz angewiesen. Vor dem Heimspiel am Donnerstag gegen Karlsruhe gibt es von Thioune immerhin eine Vollgas-Garantie.

Zurückblicken auf die letzten Spiele will der HSV-Trainer eigentlich nicht mehr. „Das waren keine Mutmacher“, sagt Thioune, der die bisherige Ausbeute mit nur drei Siegen aus 13 Rückrundenspielen  als „völlig unbefriedigend“ bezeichnet. „Wir hätten deutlich mehr Punkte holen können und sogar müssen, insgesamt haben wir einfach zu viele unnötige Unentschieden auf dem Konto, die uns eine bessere Ausgangsposition gekostet haben.“

Aufstiegs-Endspurt: HSV-Trainer Thioune gibt Vollgas-Garantie

Den Blick vor dem anstehenden Heimspiel gegen Karlsruhe richtet der 46-Jährige demonstrativ nach vorne. Verloren ist für ihn trotz der zahlreichen Aussetzer und der aktuellen Formkrise noch nichts. Thioune, der die jüngste Kritik an der Mannschaft und auch an seiner Person grundsätzlich nachvollziehen kann, will mit aller Macht positiv bleiben. Für die nächsten Spiele gibt er ein klares Versprechen ab.

„Birne frei, Brust breit, Kopf hoch“ – so geht Thioune in die letzten HSV-Spiele

Der Trainer: „Wir werden alles dafür tun und alles geben, um in den nächsten Wochen noch erfolgreich zu sein. Ich kann keine Garantie dafür geben, dass es maximal erfolgreich ist am Ende, aber ich kann eine Garantie dafür geben, dass wir alles tun. Birne frei, die Brust breit, der Kopf hoch – wir gehen jetzt all in! Das ist unser Anspruch an uns selbst. Wir werden alles rausblasen, davon bin ich überzeugt, denn die Mannschaft lebt zu 100 Prozent. Dann werden wir schauen, wofür es reicht. Es ist noch sehr viel möglich.“

Dinge einfacher halten – der HSV-Matchplan gegen Karlsruhe

Thioune gibt für den Endspurt eine 100-Prozent-Garantie. Die Spieler müssen genau das nun am Donnerstag gegen Karlsruhe von der ersten Minute an im Volkspark zeigen. Der Plan: Klare Lösungen und einen nicht zu komplizierten Matchplan will der Trainer den Profis an die Hand geben. Und er will  gewisse Dinge „einfacher halten“, damit sich auf dem Platz nicht zu viel im Kopf abspielt.  

Das könnte Sie auch interessieren: Trainer feuern? Dann wäre der HSV wieder ein Tollhaus

Große Experimente bei der Aufstellung und dem Spielsystem wird es nun also erst mal nicht mehr geben. Dafür soll der Spaß zurückkommen. Thioune: „Wir müssen die Freude wiederentdecken, Spiele zu gewinnen, statt Angst zu haben, sie zu verlieren.“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp