• Weltmeuster 2014! Bastian Schweinsteiger, Per Mertesacker, Manuel Neuer, Kevin Großkreutz und Lukas Podolski (v.l.) feiern in Berlin
  • Foto: WITTERS

Jubel in Bövinghausen: „Es steht alles!“ Ein Weltmeister spielt bald in der 6. Liga

Kevin Großkreutz, Teil des Weltmeister-Kaders 2014, steht vor einem Wechsel in die sechste Liga zum Dortmunder Verein TuS Bövinghausen.

„Ich habe ein sehr gutes Bauchgefühl. Ich bin guter Dinge, dass Kevin Großkreutz bald für Bövinghausen spielen wird“, sagte Klubchef Ajan Dzaferoski vom TuS aus der Westfalenliga zu „RevierSport“.

Weltmeister Kevin Großkreutz vor Wechsel zum Sechstligisten TuS Bövinghausen

„Es steht alles: Das Angebot, das wir vorgelegt haben, ist für die Großkreutz-Seite zufriedenstellend. Sie haben sich noch ein paar Tage Bedenkzeit erbeten und Ende Januar fällt dann die Entscheidung.“

Bövinghausen führt die Tabelle in der Staffel 2 der Westfalenliga an.
Der Fünftligist ASC 09 Dortmund macht sich dagegen keine Hoffnungen mehr auf einen Transfer-Coup mit dem 32-Jährigen.

„Wir haben das letzte Mal mit Kevin vor Weihnachten gesprochen und seitdem nichts mehr gehört. Wir sind raus“, sagte der Sportliche Leiter Samir Habibovic.

Großkreutz war 2011 mit Borussia Dortmund als Stammspieler deutscher Meister und im Jahr darauf sogar Double-Sieger geworden. 2014 wurde er ohne Einsatz Weltmeister.

Danach spielte er für Galatasaray Istanbul, den VfB Stuttgart, Darmstadt 98 und zuletzt bis Oktober 2020 für den Drittligisten KFC Uerdingen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp