Guido Burgstaller
Guido Burgstaller
  • Burgstaller: Es ist nicht hoch genug einzuschätzen, wie er nach einer ersten Hälfte, in der er gegen die Heidenheimer Kanten keine Sonne sah, noch einen Doppelpack schnürte. Note 1
  • Foto: WITTERS

In Sandhausen: Neuzugang Burgstaller vor Blitzdebüt für St. Pauli

Kaum da, schon dabei – und heute sogar mittendrin? St. Paulis neuer Stürmer könnte beim Auswärtsspiel in Sandhausen sein Debüt im Trikot der Kiezkicker geben. Drei vollgepackte Tage nach seiner Verpflichtung samt Vorstellung und erster Einheit steht Guido Burgstaller im Spieltagskader.

Für einen Einsatz von Beginn an dürfte dem 31-Jährigen, der ablösefrei von Schalke 04 gekommen ist (Vertrag bis 2023), die Wettkampfpraxis fehlen. Seinen letzten Startelfeinsatz hat der österreichische Ex-Nationalspieler Ende Mai bestritten und im Juni eine Knieverletzung erlitten.

FC St. Pauli in Sandhausen: Guido Burgstaller schon im Spieltagskader

„Wir müssen das mit Bedacht machen“, bremst Trainer Timo Schultz. Grundsätzlich sei Burgstaller körperlich „auf einem guten Niveau“. Der erste Trainingseindruck: „Man sieht, dass er kicken kann.“

Das könnte Sie auch interessieren: FCSP Meier, Allagui, Asamoah: So lief es bei St. Pauli für Burgstallers Vorgänger

Die Gefahr, dass Burgstaller als neuer Star das Teamgefüge durcheinanderbringen könnte, sieht Schultz nicht. „Ich glaube nicht, dass sich Guido als Star sieht. Er ist ein ganz bodenständiger Kerl. Ich glaube, er passt hervorragend in die Gruppe.“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp