• Der Kampfrichter hebt den Arm von Felix Sturm (li.) in die Luft. Das Zeichen, dass der Boxer den Kampf gewonnen hat.
  • Foto: imago images/Torsten Helmke

In Hamburg: Felix Sturm (41) siegt bei Box-Comeback nach fünf Jahren

Felix Sturm hat ein erfolgreiches Box-Comeback gegeben. Knapp fünf Jahre nach seinem letzten Kampf besiegte der 41 Jahre alte Exweltmeister am Samstagabend im Hamburger Universum-Gym den zwölf Jahre jüngeren Düsseldorfer Timo Rost einstimmig nach Punkten (110:90, 99:91, 100:93).

Beide Boxer hatten sich auf eine Gewichtsobergrenze von 77,5 Kilogramm geeinigt. Das Limit liegt zwischen Supermittel- und Halbschwergewicht. Sturm war seinem überforderten Rivalen deutlich überlegen.

Boxen: Felix Sturm besiegt Timo Rost bei Comeback in Hamburg

Eine echte Standortbestimmung war der Düsseldorfer nicht. In Sturms Kampfbilanz stehen jetzt 41 Siege in 50 Profikämpfen. Rost hat im 13. Kampf die erste Niederlage kassiert, zwei Duelle endeten unentschieden.

„Meine Hände tun ganz schön weh“, sagte Sturm nach dem Kampf. Er gestand zudem: „Plötzlich war die Aufregung doch da, das hat mich 40 bis 50 Prozent meiner Leistung gekostet.“

Das könnte Sie auch interessieren: Amtlich! Boxer Felix Sturm muss in den Knast

Felix Sturm: Anklage im April wegen Steuerhinterziehung

Der Ex-Weltmeister im Mittel- und Supermittelgewicht war im April dieses Jahres wegen Steuerhinterziehung und Dopings zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Dagegen ist er in Revision gegangen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

(nh/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp